Volleyball

Titelverteidiger als Wundertüte

  • schließen

(pm). Mit gleich drei Mannschaften tritt die SG Rodheim am Pfingstwochenende bei den deutschen Meisterschaften der Altersklassen-Volleyballer in Minden an. Am Start sind neben den Titelverteidigern bei den Ü 53-Spielern auch die Teams Ü 47 und die Damen der Ü 49. Die drei Mannschaften haben sich über die hessischen und süddeutschen Meisterschaften für das Turnier qualifiziert.

Für die Titelverteidiger bei den Ü 53 geht es am Samstag zunächst in einer Dreiergruppe gegen den TuS Iserlohn und den SV Helios Berlin. Doch das Team ist in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt und gilt daher als "Wundertüte". Drei Spieler fallen komplett aus, zwei sind nur sporadisch einsetzbar, hinter einem weiteren steht noch ein großes Fragezeichen. "Schauen wir mal, was mit dem gesundem Sextett geht", sagt Kapitän Peter Stößinger entsprechend pragmatisch.

Ganz anderes bei den anderen beiden Mannschaften: Das Damenteam der SGR, gespickt mit jeder Menge höherklassiger Erfahrung und mit Coach Martina Becker aus dem Trainerstab der Ü 50-Nationalmannschaft, trifft als Regionalmeister Südwest auf den VfR Jettingen und die TSG Backnang. Das Ziel: vorne mitspielen. Das wollen auch die Herren Ü 47, das Aushängeschild in diesem Jahr. Die besonders im Angriff stark besetzte Mannschaft hat es zunächst mit dem MTV 48 Hildesheim und dem SV 05 Rehbrücke zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare