Titelkampf ein Zweikampf

  • schließen

Am 13. Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 gewann der Rangzweite TTC Ilbenstadt mit 9:4 gegen den TV Gedern II und bleibt damit knapp hinter Spitzenreiter SG Wolferborn (9:3 beim Tabellenvorletzten TTC Florstadt II). Der auf Rang drei liegende Bezirksliga-Absteiger TSV Ostheim II verlor auch beim TTV Selters mit 6:9 und hat damit bereits sieben Punkte Rückstand auf die Niddataler. Somit müssen sich die Butzbacher Vorstädter auf eine weitere Saison in der Bezirksklasse einstellen. Am Tabellenende gewann der SV Fun-Ball Dortelweil II das direkte Duell im Kampf gegen den Abstieg gegen den TSV Butzbach II mit 9:3 und ist damit fast nicht mehr gefährdet. Bereits praktisch aller Sorgen entledigt hat sich der TTC Echzell II, der sich auch gegen die TTG Büdingen-Lorbach II mit 9:5 durchsetzte.

Am 13. Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 gewann der Rangzweite TTC Ilbenstadt mit 9:4 gegen den TV Gedern II und bleibt damit knapp hinter Spitzenreiter SG Wolferborn (9:3 beim Tabellenvorletzten TTC Florstadt II). Der auf Rang drei liegende Bezirksliga-Absteiger TSV Ostheim II verlor auch beim TTV Selters mit 6:9 und hat damit bereits sieben Punkte Rückstand auf die Niddataler. Somit müssen sich die Butzbacher Vorstädter auf eine weitere Saison in der Bezirksklasse einstellen. Am Tabellenende gewann der SV Fun-Ball Dortelweil II das direkte Duell im Kampf gegen den Abstieg gegen den TSV Butzbach II mit 9:3 und ist damit fast nicht mehr gefährdet. Bereits praktisch aller Sorgen entledigt hat sich der TTC Echzell II, der sich auch gegen die TTG Büdingen-Lorbach II mit 9:5 durchsetzte.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TSV Butzbach II 9:3: Nach nur drei Butzbacher Punkten von Nicolaizik/Bastke (12:10 im fünften Satz), Marc Bechtel (11:5, 9:11, 8:11, 11:8, 11:7) und Jonas Nicolaizik spielen wohl nur noch die ohne Gilbert angetretenen Gäste und die Florstädter den Abstiegs-Relegationsplatz elf unter sich aus.

Die Dortelweiler sind nach den Siegen von Sagermann/Teufer, Stiller/Hartnagel, Frederik Sagermann, Thomas Stiller (2, davon einer 11:9, 13:15, 8:11, 11:4, 11:4), Bernd Hartnagel (2, davon einer 12:10, 7:11, 12:10, 15:13), Markus Hillen und Nikolaus Teufer dagegen so gut wie aus dem Schneider. Hartung und Christensen fehlten bei den Gastgebern.

TTC Florstadt II - SG Wolferborn 3:9: Die Florstädter traten nur mit einer Rumpftruppe an (Hofmann, Schnitzspan, Bauer, Becker und Helfrich fehlten), sodass selbst die drei TTC-Zähler von Lau/Koch (11:9 im fünften Satz), Felix Willi Hoffmann und Stefan Koch als Erfolg gewertet werden können. Auch Christian Zscherb (8:11, 11:9, 4:11, 11:8, 10:12) unterlag noch knapp.

TTV Selters - TSV Ostheim II 9:6: Obwohl Euler und Vogel bei den Gastgebern fehlten, kamen die ohne Welker angetretenen Ostheimer nur durch Schartow/Funke, Thomas Schartow, Tommy Funke (15:13 im fünften Satz), Ulrich Mahler, Matthias Peter (11:9, 7:11, 4:11, 11:6, 11:9) und Jochen Steiner zu sechs Punkten. Allerdings hätten Peter/Steiner (9:11, 7:11, 11:5, 11:7, 9:11), Schartow (9:11, 13:15, 11:8, 11:8, 7:11), Mahler (9:11, 10:12, 10:12) und Steiner (8:11, 11:13, 11:13) zumindest für ein Remis sorgen können.

TTC Echzell II - TTG Büdingen-Lorbach II 9:5: Die Echzeller sind in ihrer neuen Rückrunden-Besetzung sicherlich kein Abstiegskandidat mehr, wobei Georg/Stoll, Höll/Frank (11:9 im fünften Satz), Steve Georg (8:11, 11:9, 11:13, 13:11, 11:3), Jonas Andreas Stoll, Christoph Ester, Marc-Oliver Höll (2, davon einer 11:13, 11:9, 11:8, 11:13, 11:6), Holger Frank und Thomas Schmidt schon für ein ausgeglichenes Punktekonto der Gastgeber verantwortlich zeichneten. Selbst Stoll (11:8, 9:11, 5:11, 11:5, 9:11), Ester (9:11, 11:9, 11:5, 10:12, 9:11) und Frank (10:12, 8:11, 11:9, 15:17) hätten gewinnen können.

TTC Ilbenstadt - TV Gedern II 9:4: Die Ilbenstädter bleiben auf der Erfolgswelle, wobei diesmal Funk/Träger (12:14, 11:7, 7:11, 11:8, 11:2), Schubert/Wild, Beringer/Rödl, Peter Schubert (11:9, 11:8, 12:10 sowie 9:11, 11:6, 10:12, 11:8, 11:7), Matthias Funk (11:9 im fünften Satz und 6:11, 8:11, 11:4, 11:9, 13:11), Stefan Beringer und Thomas Träger für die TTC-Zähler verantwortlich zeichneten. Beringer (8:11, 11:7, 6:11, 11:7, 10:12) verlor noch hauchdünn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare