Thorsten Bastian stellt sich zur Wahl

(phk). Nun steht es fest: Der Rockenberger will auf den Ortenberger folgen - Thorsten Bastian kandidiert als Nachfolger von Jürgen Radeck als Verbandsfußballwart des Hessischen Fußballverbandes (HFV). Dies teilte der Friedberger Kreisfußballausschuss mit.

Bastian ist nach dem Rücktritt von Matthias Bausch (Waldbrunn) im Mai bereits kommissarischer stellvertretender Verbandsfußballwart. Der 57-Jährige ist der bislang einzige Kandidat, der sich für den Verbandstag am Samstag, 4. September, auf dem Gelände des Regionalligisten FSV Frankfurt am Bornheimer Hang in Frankfurt zur Wahl für diesen Posten stellt. Rund 400 Delegierte aus den 32 Fußballkreisen in Hessen sind stimmberechtigt, darunter neun aus dem Fußballkreis Friedberg.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, will Bastian im Falle seiner Wahl noch am selben Tag als Kreisfußballwart des Kreises Friedberg sowie als Regionalbeauftragter für die Region Frankfurt zurücktreten.

Die Wahl des Regionalbeauftragten, bei der die sieben Kreisfußballwarte der Region (Friedberg, Hanau, Büdingen, Gelnhausen, Frankfurt, Offenbach und Hochtaunus) stimmberechtigt sind, könnte direkt im Anschluss an den Verbandsfußballtag durchgeführt werden. Für die Neuwahl des Friedberger Kreisfußballwartes muss das Präsidium des HFV einen außerordentlichen Kreisfußballtag einberufen. Bis dahin würde Bastians Stellvertreter, der Echzeller Lars Osadnik, die Geschäfte führen.

Beim Verbandsfußballtag stehen u. a. die Neuwahlen sämtlicher Posten des HFV-Präsidiums sowie die Abstimmungen über Satzungsänderungen auf dem Programm.

Bastian selbst war am Freitag nicht für eine persönliche Stellungnahme zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare