+
Fatih Uslu (r.) streift ab der neuen Saison das Trikot des Gruppenligisten SKV Beienheim über - sehr zur Freunde von Stefan Raab, dem Pressesprecher des Vereins aus dem Reichelsheimer Stadtteil.

Fußball-Testspiele

Testspiele: Michalaks Dreierpack reicht Beienheim nicht - Faith Uslu verpflichtet

  • schließen

(ub). Im torreichsten Testspiel unter Beteiligung der Wetterauer Gruppenligisten gab’s beim Duell zwischen dem SKV Beienheim und der SG Waldsolms angesichts des 4:4-Unentschiedens zwar keinen Sieger, doch im Vorfeld dieser Vorbereitungspartie auf die neue Saison verkündete der Verein aus dem Reichelsheimer Stadtteil einen überraschenden Personal-Coup: Nach Angaben von Beienheims Pressesprecher Stefan Raab wurde sich der Klub mit Fatih Uslu handelseinig. Der 29-jährige Stürmer spielte bislang beim Hessenligisten FV Bad Vilbel. "Ich denke, in Sachen offensiver Durchschlagskraft passt Fatih Uslu exakt in unser Konzept", hält Raab die Verpflichtung des erfahrenen Angreifers für einen enormen Gewinn.

Spvgg. 08 Bad Nauheim - FC Karben 1:2 (0:0):Die Bad Nauheimer überzeugten gegen den Gruppenliga-Aufsteiger, dem lediglich 13 Spieler zur Verfügung standen, mit einer starken Defensivleistung. Es dauerte bis zur 65. Minute, ehe Karbens Tim Schütz eine Lücke fand. Pierre Hübsch verdoppelte nach Pass von Lars Menzel in der 71. Minute das Gäste-Polster. Für die "Nullachter" markierte Goran Romic in der Schlussphase (86.) den Ehrentreffer.

SKV Beienheim - SG Waldsolms 4:4 (2:3):Der Mannschaft von Beienheims Trainer Sebastian Spisla waren auch im dritten Testspiel vier Treffer vergönnt, wobei sich der Gruppenligist aus der Staffel Gießen/Marburg auf dem Weckesheimer Sportplatz in einer abwechslungsreichen Partie als ebenbürtiger Rivale erwies. SKV-Stürmer Mike Michalak war angesichts seiner Treffer zum 1:0 (6.), 2:2 (31.) und 3:3 (51.) besonders gut drauf. Goal Nummer vier der Platzherren ging auf das Konto von Adrian Suarez (4:3/64.). Die SG-Tore markierten Dario Vinetic (11.), Felix Busch (24.) und Niclas Parma (44./67.).

Türkischer SV Bad Nauheim - Türkgücü Rüsselsheim 3:2 (3:0):Auch ohne die Top-Stürmer Ugur Albayrak und Salih Yasaroglu überzeugten die gastgebenden Kurstädter in der ersten Hälfte mit sehenswerten Kombinationen. Tore von Spielertrainer Tufan Tosunoglu (14.), Neuzugang Noah Pölitz (17.) und Baki Özisli (31.) zum 3:0-Pausenstand waren die logische Konsequenz. Später kam der Darmstädter Gruppenligist allerdings besser ins Spiel. Mihail Cociu (73.) und Muhammed Ali Dirican (85.) verkürzten - mehr war jedoch nicht drin.

SC Dortelweil - Germania Dörnigheim 3:2 (1:0):"Ein gelungener Test mit wichtigen Erkenntnissen", meinte Dortelweils Co-Trainer Julian Mistetzky. Die Platzherren gewährten 19 Spielern Einsatzzeiten. Für die Tore zeichneten Nando Pröckl (17./82.) und Kevin Cholewa (60.) verantwortlich. Dörnigheim verkürzte zwischenzeitlich zweimal durch Felix Teicher (1:2/70.) und Alexander Turan (2:3/89.).

SV Gronau - FC Tempo Frankfurt 1:3 (0:0):Tore ließen lange auf sich warten, wobei auf Gronauer Seite lediglich Goalgetter Elvir Pintol (1:1/63.) ein Erfolgserlebnis hatte. Der Frankfurter Kreisoberligist zeigte sich im Abschluss effektiver und kam nach Treffern von Rakovic (54.), Grijak (66.) und Matic (83.) zu einem verdienten Sieg im Bad Vilbeler Stadtteil.

SV Nieder-Wöllstadt - FCO Fauerbach 0:1 (0:0):Nieder-Wöllstadt verbuchte ein klares Chancenplus, doch vor allem Evrey Vaneck Nya Mendjiadeu versiebte für den Kreisoberligisten mehrere klare Gelegenheiten. Dass der Gruppenligist aus dem Friedberger Stadtteil das bessere Ende für sich behielt, lag an einer Szene aus der 15. Minute: FCO-Stürmer Paul Wischtak profitierte von einem Missverständnis zwischen SV-Keeper Leon Klüß und Abwehrspieler Murat Salu und vollendete mühelos zum 1:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare