1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Teamsieg für LG ovag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sven Gaul (ASC Marathon Friedberg) kommt in Altenstadt als Gesamt-Sechster ins Ziel. Mit der Mannschaft belegt er den zweiten Platz. 	(Foto: Weil)
Sven Gaul (ASC Marathon Friedberg) kommt in Altenstadt als Gesamt-Sechster ins Ziel. Mit der Mannschaft belegt er den zweiten Platz. (Foto: Weil) © Stefan Weil

(web) 242 Läufer gingen am Samstag bei der nächsten Station des Oberhessencups in Altenstadt an den Start und hatten vor allem mit schwülen Außentemperaturen zu kämpfen. Die Teilnehmerzahl stellte eine eine leichte Steigerung zum Vorjahr dar.

Durch die starke Präsenz der Limesschule Altenstadt traten insbesondere im Jugend-Jedermann-Lauf über 4000 Meter mit knapp 80 Aktiven deutlich mehr Starter an die Linie als im Vorjahr. Hier setzten sich Philip Ahne (LLT Wallernhausen) mit 12:40 Minuten sowie die Hessenkader-Athletin Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) mit 13:34 Minuten durch. Fabian Sposato (SSC Hanau-Rodenbach; 12:50) und Luca Zeitz (LLT Walllernhausen; 13:13 Min.) sowie Tatjana Rauhut (SSC; 15:08 Min.) und Lena Becker vom TGV Schotten (15:35 Min.) komplettierten das Siegerpodest.

Der profilierte Hauptlauf über zehn km sorgte mit seiner Wendepunktstrecke mit einem lang gezogenen Anstieg zum Hessenwald und dem schwülen Wetter für erschwerte Bedingungen. Kurz nach dem Start setzte Regen ein, die angekündigten Gewitter folgten erst nach Wettkampfende. Der mehrfache Oberhessencup-Sieger Burkhard Guthmann (Laufprojekt Büdingen) setzte sich schnell an die Spitze des Feldes und triumphierte in 36:08 Minuten vor Philipp Ratz, LG ovag Friedberg-Fauerbach (36:29 Min.) und dem 50-jährigen Rodenbacher Markus Riefer, der lediglich 21 Sekunden hinter Ratz durch den Zielbogen lief. Unter den Top Ten waren Marcus Dickel (LLT Wallernhausen) mit 37:09 Minuten, ASC-Marathon-Athlet Manuel Tschenscher mit 37:32 Minuten und Vereinskollege Sven Gaul in 38:07 Minuten.

Benedikt Heil musste auf der zweiten Hälfte Tempo rausnehmen und fiel auf Platz sieben (38:57 Min.) zurück, dicht gefolgt vom Melbacher Uwe Schröder (39:00 Min.) und Michael Schäfer (TSV Nieder-Mörlen; 39:04 Min.). Kerstin Bertsch (TGV Schotten) siegte erwartungsgemäß in 40:37 Minuten im Damenfeld vor Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen), die genau 42 Minuten unterwegs war und Anna Schneider (TUS Deuz; 42:35 Minuten).

Den Mannschaftssieg holte sich erstmals seit der »Scheidung« mit dem ASC Marathon Friedberg das Team der LG ovag Friedberg-Fauerbach mit Philipp Ratz, Benedikt Heil, Alexander Adam und Michael Wiener mit gut drei Minuten Vorsprung auf eben den ASC. Bei den Frauen hatte die BSG Sparkasse Oberhessen die Nase vorne.

In der Serienwertung des Oberhessencups führt nach drei Läufen Burkhard Guthmann bei den Männern vor Marcus Dickel und Sven Gaul. In der Frauen-Gesamtwertung steht weiterhin Astrid Staubach ganz oben, gefolgt von Lena Becker und Martina Schindler (BSG Sparkasse Oberhessen).

Samuell Möller von der LG Ettingshausen mit 6:18 Minuten und die nur drei Sekunden langsamere Viktoria Lofink (TV Gelnhausen) setzten sich im Schülerlauf über 1700 Meter an die Spitze. Bereits am kommenden Samstag geht es mit dem welligen Dorflauf in Geiß-Nidda weiter.

Auch interessant

Kommentare