Teamgeist als Schlüssel zum Erfolg

  • schließen

(mad). Der weiterhin stark ersatzgeschwächte SKV Beienheim demonstrierte am Sonntagnachmittag wieder einmal seine Heimstärke und setzte sich gegen individuell bessere Bad Homburger knapp mit 2:1 (1:0) durch. Fatih Uslu und Luca Calla ebneten mit ihren Toren dem Team von Trainer Sebastian Spisla den Weg zum nächsten Heimsieg. "Wir haben als Kollektiv sehr gut füreinander gearbeitet und uns somit den Erfolg durchaus verdient, auch wenn er natürlich glücklich war", sagte SV-Pressesprecher Stefan Raab. "Bad Homburg hat über die gesamte Spielzeit hinweg dominiert, ist aber entweder in Schönheit gestorben oder an unserem überragenden Torhüter Nils Kitler gescheitert", so Raab weiter.

Die erste Torchance der Begegnung gehörte den Gästen aus Bad Homburg. SKV-Innenverteidiger Maximilian Heck konnte Christopher Skoczny im letzten Moment abblocken (12.). Im weiteren Spielverlauf köpfte Waldemar Patzwald zweimal knapp drüber (13. und 21.). Wie es besser geht, zeigte ihm sein Sturmpartner Fatih Uslu, der eine Vorlage von Ante Paradzik mit einem satten Schuss in die Maschen des DJK-Gehäuses platzierte - 1:0 (23.). Patzwald verpasste es mit einer weiteren Torchance auf 2:0 zu erhöhen (36.), was sich kurz vor dem Halbzeitpfiff fast gerächt hätte, doch Kitler hielt überragend gegen DJK-Torjäger Ibrahim Cigdem (45.).

Kitler starker Rückhalt

Soufian Chihab setze zunächst einen Freistoß über den Beienheimer Kasten (51.). Eine Viertelstunde später traf der agile Bad Homburger nach Cigdem-Querpass zum Ausgleich (66.). Doch der SKV blieb die Antwort nicht lange schuldig. Nach toller Vorarbeit von Niyazi Yigin lief Luca Calla alleine auf DJK-Keeper Marco Kapias zu, behielt die Nerven und schob eiskalt zum 2:1 ein (70.). Kitler hielt in der Schlussphase erneut gegen Cigdem überragend (83.) und avancierte somit zum Beienheimer Matchwinner. "Zum Glück haben wir nächste Woche spielfrei. In den ausstehenden drei Spielen bis zur Winterpause gegen Fauerbach, Gronau und Niederrad wollen wir weiteren Boden im Kampf um den Klassenerhalt gutmachen. 30 Punkte zum Weihnachtsfest wären eine tolle Ausbeute", blickt Raab dem Restprogramm bis zur Winterpause optimistisch entgegen.

SKV Beienheim: Kitler - Eder, Lee Hare, Heck, Kuhn (82. Schnell) - Calla, Pllana, Yigin (72. Reif), Paradzik - Uslu (64. Michalak), Patzwald.

DJK Bad Homburg: Kapias, Azariohi (46. Lorenz), Jänsch, Mouma, Augustincic, Chihab, Cigdem, El Ouahian, El Mai Mouni, Omowe (82. Karasu), Skoczny (68. Sladojevic).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Link (Langen). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 (23.) Uslu, 1:1 (66.) Chihab, 2:1 (70.) Calla.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare