+
Eine Medaille mit dem Team und je eine im Einzel gibt’s für (v. l.) Lena Beul, Luc Dingerdißen und Kathrin Winter vom Sportschützenteam Wetterau.

Team Wetterau holt Triple

  • schließen

(stp). Am für sie letzten Wochenende der Schießsport-Landesmeisterschaft in Frankfurt trumpfte die Mannschaft des Sportschützenteams Wetterau in der Juniorenklasse der olympischen Konkurrenz Kleinkaliber-Freigewehr 3x 40 Schuss noch einmal mächtig auf und gewann gleich drei Goldmedaillen. In der Königsdisziplin des Gewehrschießens holten Luc Dingerdißen (1151), Lena Beul (1120) und Kathrin Winter (1101) mit stolzen 3372 Ringen Mannschaftsgold vor dem SC Roland Kleinlinden (3241). Ebenfalls Gold gab es für das Trio jeweils in den Einzelwertungen Juniorinnen I (Beul), Juniorinnen II (Winter) und Junioren I (Dingerdißen).

Bei der abschließenden Disziplin Kleinkalibergewehr-Liegendkampf errangen Kathrin Winter (572), Lena Beul (582) und Melina Gwiazdowski (547) für den Schützenverein Ebersgöns noch Mannschaftsbronze bei den Juniorinnen I mit 1701 Ringen. In der Einzelwertung der Juniorinnen I ging zusätzlich noch Einzelsilber an Lena Beul. In der Juniorinnenklasse II belegten Kathrin Winter und Melina Gwiazdowski mit dem vierten und neunten Rang sehr gute Platzierungen. Beide Wetterauer Teams qualifizierten sich klar für die deutsche Meisterschaft in München. Diese stehen Anfang September auf dem Programm.

Das gelang auch der Ebersgönserin Emily Wehrum (577) vom Team Wetterau in der Disziplin Kleinkalibergewehr-Liegendkampf, wo sie zusammen mit Paulina Dippel (578) und Daniela Schäfer (582) in der Juniorinnenklasse I für den SV Erdbach (Lahn-Dill-Kreis) startete und 1737 Ringe erzielte. Das Ergebnis wurde aber nur als Qualifikationsergebnis gewertet, da das Trio aus terminlichen Gründen in Frankfurt nicht zusammen antreten konnte. Ebenfalls ein hervorragendes Quaifikationsergebnis legte die Mannschaft der Junioren I des Teams Wetterau mit Luka Ribbe (1156), Max Ohlenburger (1136) und Tom Barbe (1114) mit 3406 Ringen in der Disziplin Kleinkaliber-Freigewehr 3x 40 Schuss vor und setzte bei der hessischen Konkurrenz gleich mal ein Ausrufezeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare