TCBV-Herren 50 auf Kurs

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Regionalliga Süd-West sind die Herren 50 des TC Bad Vilbel auf Meisterschaftskurs. Auf eigener Anlage ließ das Team um Mannschaftsführer Andreas Binder dem TC Blau-Weiß Wiesbaden keine Chance. Beim 8:1-Heimerfolg feierten die Brunnenstädter im vierten Saisonspiel den vierten souveränen Sieg und führen die Tabelle zwei Spieltage vor Schluss an.

Nicht ganz so erfolgreich verläuft die Saison für die Bad Vilbeler Damen 40 in der Südwest-Liga. Bei ihrer 2:7-Pleite in Bruchköbel mussten die ersatzgeschwächten Brunnenstädterinnen die dritte Niederlage im vierten Spiel hinnehmen. Während die Vereinskolleginnen des Damen-50-Teams die diesjährige Medenspielrunde mit einem 8:1-Auswärtserfolg in Kaiserslautern ausklingen ließen, landeten die Damen 60 des Ober-Mörler TC beim 4:2 über den TC Grün-Weiß Neustadt ihren ersten Saisonsieg.

Regionalliga / Herren 50, Gruppe 21, TC Bad Vilbel - TC Blau-Weiß Wiesbaden 8:1: Der Sieg der Brunnenstädter stand erneut nach den Einzeln fest. Oliver Kesper und Rainer Marzenell präsentierten sich ebenso gewohnt souverän wie Philipp Stockhoff und Mauro Elia, die ihre Duelle allesamt glatt in zwei Sätzen gewannen. Während sich Christopher Rummel nach verlorenem ersten Satz zurück in die Partie kämpfte und im Champions-Tiebreak die Oberhand behielt, musste Hendrik Jan Davids an der Spitzenposition gegen den Kanadier Taras Beyko einzige Niederlage des Tages hinnehmen. Die Doppel gingen kampflos an Bad Vilbel.

Im Stenogramm: Einzel: Hendrik Jan Davids - Taras Beyko 2:6, 6:1, 11:13; Oliver Kesper - Eric Schweppe 6:0, 6:1; Rainer Marzenell - Volker Ellenberg 6:1, 6:2; Philipp Stockhoff - Rolf Vogel 6:0, 6:1; Mauro Elia - Torsten Mehwald 6:0, 6:2; Christopher Rummel - Olaf Müller 4:6, 6:1, 11:9.

Südwest-Liga / Damen 40, Gruppe 6, TC Bruchköbel - TC Bad Vilbel 7:2: Ohne Susanne Wagner und Mannschaftsführerin Ulrike Kaiser an den Spitzenpositionen war das Auswärtsspiel für den TC Bad Vilbel ein hoffnungsloses Unterfangen. Zwar konnte Stefanie Schwarz in den Einzeln für die Gäste punkten, durch die kampflose Aufgabe von Wagner und Kaiser sowie die Matchverluste von Beatrix Wilken, Christiane Ergül und Ute Jost-Klemm stand der Ausgang der Partie jedoch nach den Einzeln fest, wobei sich Letztere gegen ihre Kontrahentin nur denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. In den Doppeln bewiesen Wilken und Schwarz Moral und sicherten den Gästen ihren zweiten Matchpunkt, während Jost-Klemm und Ergül ihren Gegnerinnen unterlagen.

Im Stenogramm: Einzel: Martina Ley - Susanne Wagner 1:0; Silke Rückziegel - Ulrike Kaiser 1:0; Frauke Roth - Ute Jost-Klemm 6:7, 6:4, 10:6; Bettina Greene - Beatrix Wilken 6:2, 6:3; Sandra Oßwald - Stefanie Schwarz 4:6, 1:6; Anna Curran - Christiane Ergül 6:4, 6:2. - Doppel: Ley/Greene - Wagner/Kaiser 1:0; Rückziegel/Roth - Ergül/Jost-Klemm 6:4, 6:0; Oßwald/Curran - Wilken/Schwarz 1:6, 3:6.

Damen 50, Gruppe 9, TC Rot-Weiß Kaiserslautern - TC Bad Vilbel 1:8: Nach den souveränen Zwei-Satz-Siegen von Gabrielle Precup, Christine Wagner, Gabriele Willen-bring und Mannschaftsführerin Kristina Pomerenke-Schön sowie dem knappen Matchgewinn von Yuko Watanabe in den Einzeln stand der Auswärtssieg der Brunnenstädterinnen vorzeitig fest. Ulrike Lochner musste gegen ihre Kontrahentin den einzigen Matchverlust des Tages aus Sicht der Gäste hinnehmen. In den Doppeln war Lochner an der Seite von Anke Leder aber ebenso siegreich wie die Bad Vilbeler Paarungen Precup/Wagner und Watanabe/Pomerenke-Schön.

Im Stenogramm: Einzel: Anke Knoll - Gabriella Precup 1:6, 1:6; Caroline Neuheuser-Wolf - Ulrike Lochner 6:3, 6:2; Steffi Schreiber - Yuko Watanabe 2:6, 6:3, 5:10; Andrea Buth - Christine Wagner 1:6, 1:6; Kerstin Ank-Schmidt - Gabriele Willenbring 2:6, 4:6; Kerstin Ziegler - Kristina Pomerenke-Schön 2:6, 1:6. - Doppel: Knoll/Buth - Precup/Wagner 1:6, 1:6; Neuheuser-Wolf/Ank-Schmidt - Lochner/Leder 6:4, 2:6, 8:10; Ziegler/Steingaß - Watanabe/Pomerenke-Schön 1:6, 1:6.

Damen 60, Gruppe 12, Ober-Mörler TC - TC Grün-Weiß Neustadt 4:2: Den Grundstein für ihren ersten Saisonsieg legten die Damen 60 des OMTC in den Einzeln. Karin Hadwiger und Roswitha Dürauer bezwangen ihre Kontrahentinnen in zwei Sätzen, während die Partie von Christel Jung kampflos an die Gastgeberinnen ging. Durch den Matchverlust von Brigitte Fietze blieb eine Vorentscheidung jedoch zunächst aus. Diese fiel in den Doppeln durch die kampflose Aufgabe der zweiten Neustädter Paarung. Das OMTC-Duo Hadwiger/Fietze musste sich in einer spannenden Partie derweil denkbar knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Im Stenogramm: Einzel: Karin Hadwiger - Ingrid Heyer-Braun 6:1, 6:0; Brigitte Fietze - Eva Dahl 1:6, 2:6; Roswitha Dürauer - Wiltrud Wengler 6:1, 6:1. - Doppel: Hadwiger/Fietze - Dahl/Wengler 4:6, 6:3, 8:10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare