+
Kirsten Flipkens verlor bei TC Bad Vilbel an Position eins ihr Einzel, punktete anschließend aber an der Seite von Johanna Larsson im Doppel. Die Nummer 59 der Weltrangliste überzeugte mit einer krachenden Vorhand.

Tennis-Bundesliga

TC Bad Vilbel mit Happy-End nach Tennis-Krimi

  • schließen

Der TC Bad Vilbel hat im zweiten Spiel der Tennis-Bundesliga der Damen den zweiten Sieg gefeiert. Beim 5:4-Erfolg gegen den DTV Hannovber sahen mehr als 400 Zuschauer einen Tennis-Krimi.

Die Entscheidung über den Gesamtsieg fiel im Match-Tiebreak im dritten Doppel. Enger geht’s kaum. Die Niederländerinnen Bibiane Schoofs und Lesley Kerkhove hatten hier bereits 1:5 zurückgelegen, gewannen dann aber mit 10:7 und sicherten ihrem TC Bad Vilbel den Punkt zum 5:4-Erfolg gegen den DTV Hannover. Der Aufsteiger aus der Wetterau hat damit auch das zweite Spiel in der Tennis-Bundesliga der Damen gewonnen.

Bad Vilbel führte vor über 400 Zuschauern am Freitagmittag nach dem ersten Einzeldurchgang mit 2:1, unterlag in der zweiten Runde aber zum 3:3-Ausgleich. In den Doppeln zeichneten sich zunächst zwei Erfolge der Gäste aus Niedersachsen ab, letztlich feierte Bad Vilbel ein Happy-End nach einem mitreißenden Tennis-Krimi.

Einzel: Kirsten Filpkens - Aliona Bolsova 4:6, 6:2, 9:11; Johanna Larsson - Irina Bara 6:1, 6:2; Liudmilla Samsonova - Magdalena Frech 2:6, 1:6; Bibiane Schoofs - Tereza Mrdeza 6:1, 6:1; Antonia Lottner - Maria Martinez-Sanchez 6:3, 6:1; Lesley Kerkhove - Nicole Melichar 5:7, 6:3, 1:10. - Doppel: Filpkens/Larsson - Bara/Myrtille Georges 6:1, 6:4; Samsonova/Lottner - Bolsova/Martinaz-Sanchez 3:6, 1:6; Schoofs/Kerkhove - Frech/Melichar 5:7, 6:2, 10:6.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare