_20210703_TS_DA_Vilbel_M_4c_2
+
Bianca Turati unterliegt mit dem TC Bad Vilbel bei Blau-Weiß Aachen mit 1:8.

Tennis

TC Bad Vilbel: Dem Meister droht nun der Abstiegskampf

  • VonAndreas Chuc
    schließen

Der TC Bad Vilbel hat zum zweiten Mal zwei Punkte abschenken müssen. Nach einer 1:8-Niederlage in Aachen droht dem Deutschen Meister der Bundesliga-Abstiegskampf.

Der TC Bad Vilbel ist amtierender Deutscher Meister und hat - auf dem Papier - den stärkten Kader aller Klubs der Tennis-Bundesliga der Damen. Jetzt kämpft der Klub aus der Wetterau aber gegen den Abstieg. Der Hintergrund: Der TCBV hat - aufgrund von Verletztungen und terminlichen Überschneiden - einfach zu viele Ausfälle. In Aachen war die Mannschaft am Samstag zum zweiten Mal im vierten Spiel quasi zu fünf angetreten, hat zwei Zähler kampflos abgeschenkt und unterlag mit 1:8.

»Aachen hatte eine starke Mannschaft zusammen. Das muss man anerkennen. Wenn man da mit einem 0:2-Rückstand in die Partie geht, ist’s schwer, etwas zu holen«, sagt TCBV-Sportdirektor Marcello Craca. In der Tabelle liegt seine Mannschaft auf Position vier, hat nur noch zwei Spiele zu absolvieren. Zwei Mannschaften steigen ab. »In der kommenden Woche kann unsere Besetzung schon wieder anders aussehen«, sagt Craca.

Aus dem Kern der Mannschaft fehlten unter anderem Lokalmatatorin Mara Guth (noch in Wimbledon) und Jule Niemeier (überraschend im Halbfinale beim WTA-Turnier in Hamburg). Da Talent Vivian Wolff bereits zweimal im Bundesliga-Kader ausgeholfen hatte, wäre sie bei einem erneuten Einsatz nicht in der Hessenliga-Saison, die am kommenden Wochenende startet, einsatzberechtigt gewesen. So ergänzte TCBV-Juniorin Annamarija Siljvic den Kader und war chancenlos. Nur anwesend für’s Protokoll war die verletzte Bianca Schoofs.

Aachen war an den Top-Positionen stark besetzt, so dass Bad Vilbel mit Lesley Kerkhove und Richel Hogenkamp auch hier leer ausgegangen ist. Das TCBV-Duo gewann später den Ehrenpunkt im gemeinsamen Doppel. Bianca Turati und Natele Dzaladmize, die ursprünglich vorwiegend im Doppel eingesetzt werden sollte, konnten immerhin einen Match-Tiebreak in ihren Einzel erzwingen, blieben in dieser Phase des Matches dann aber glücklos.

TK Blau-Weiß Aachen - TC Bad Vilbel 8:1: Martina Trevisan - Lesley Kerkhove 6:1, 6:2; Ysaline Bonaventure - Richel Hogenkamp 6:2, 6:4, Arianne Hartono - Bibiane Schoofs (Schoofs tritt nicht an); Magali Kempen - Bianca Turati 6:3, 4:6, 10:5; Elyne Boeykens - Natele Dzaladmize 6:2, 1:6, 10:7; Julia Kimmelmann - Anamarija Siljvic 6:0, 6:0. - Doppel: Trevisan/Boeykens - Kerkhove/Hogenkamp 4:6, 4:6; Hartono/Kempen - Turati/Dzaladmize 6:1, 3:0 (Aufgabe Bad Vilbel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare