Tabellenführung im Visier

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). Gelingt den Frauen des SC Dortelweil der Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Verbandsliga Süd? Mit einem Heimerfolg gegen den FC Viktoria Schaafheim am Sonntag ab 11 Uhr könnte die Elf von SCD-Coach Christian Vaubel den bisherigen Spitzenreiter aus Egelsbach ablösen und den Platz an der Sonne erobern. Derweil empfängt die Spvgg. 08 Bad Nauheim in der Gruppenliga Frankfurt am Samstag ab 17 Uhr den Tabellenzweiten aus Oberrad. Eines steht bereits vor dem Anpfiff des Duells der beiden Spielgemeinschaften fest: Gespielt wird im Bad Nauheimer Waldstadion ohne Zuschauer. Das Heimspiel der FSG Burg-Gräfenrode gegen Kickers Offenbach II in der Kreisoberliga Frankfurt musste coronabedingt abgesagt werden.

Verbandsliga Süd, SC Dortelweil - FC Viktoria Schaafheim (So. 11 Uhr):"Gegen Schaafheim erwarten wir ein ähnlich enges und ausgeglichenes Spiel wie gegen Schierstein in der Vorwoche", glaubt SCD-Coach Christian Vaubel. "Wir hoffen auf einen ähnlich positiven Ausgang für uns." Mit Ausnahme von Paula Gies können die Gastgeberinnen personell aus dem Vollen schöpfen. Bei einem Sieg winkt dem SCD der Sprung an die Tabellenspitze. "Allerdings können die Verfolger am Samstag vorlegen, während wir am Sonntag nachziehen müssen. Das hätten wir uns andersherum gewünscht", erklärt Vaubel, dessen Team vor Kurzem von Gästecoach Samir Jassem beobachtet wurde. Aufgefallen sein dürfte dem Schaafheimer Übungsleiter die enorme Defensivstärke der Dortelweilerinnen, die mit gerade einmal drei Gegentoren aktuell über die beste Abwehr der Liga verfügen.

Gruppenliga Frankfurt, Spvgg. 08 Bad Nauheim - Spvgg. Frankfurt-Oberrad (Sa. 17 Uhr):"Unser Vorstand hat sich am Donnerstagabend darauf geeinigt, dass die Partie gegen Oberrad ohne Zuschauer über die Bühne gehen wird", erklärt Bad Nauheims Spielertrainerin Carlotta Mayer die Entscheidung der Verantwortlichen.

Nach drei Siegen in Serie kommen die Gäste mit breiter Brust ins Bad Nauheimer Waldstadion. "Oberrad hat eine sehr gute Mannschaft und steht in der Tabelle zu Recht weit oben. Wir wollen endlich unseren ersten Sieg auf eigenem Platz einfahren und wieder zu der heimstarken Mannschaft werden, die wir einmal waren. Wenn die Mannschaft an die starke Leistung gegen Niedermittlau/Lieblos vor Wochenfrist anknüpfen kann, wird es ein sehr spannendes Spiel mit offenem Ausgang", ist Mayer überzeugt. Personell müssen die Nullachterinnen neben der langzeitverletzten Sarah Korb auch auf die privat verhinderten Laura Schmidt und Julia Seifert verzichten. Hinter dem Einsatz von Zana Hadjiu steht noch ein Fragezeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare