Stefan Brömmeling (M./SG Rodheim) schlägt den Ball über den Block von Langens Felix Weber, am Ende müssen die Piraten aber die erste Saisonniederlage quittieren. FOTO: KESSLER
+
Stefan Brömmeling (M./SG Rodheim) schlägt den Ball über den Block von Langens Felix Weber, am Ende müssen die Piraten aber die erste Saisonniederlage quittieren. FOTO: KESSLER

Tabellenführung verloren

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Die Männermannschaft der SG Rodheim hat in der Volleyball-Regionalliga die erste Niederlage kassiert und die Tabellenführung an Gegner SSG Langen verloren. Nach zuvor zwei Siegen unterlagen die Piraten am Samstag gegen Langen mit 1:3 (14:25, 20:25, 25:18, 16:25). Durch die erste Niederlage in der noch jungen Saison fällt Rodheim von der Spitze des Tableaus auf den dritten Tabellenplatz.

Bis auf die im Urlaub weilenden Robert Stodtmeister und Tim Breitenfelder standen Trainer Johannes Fröhlich alle Spieler zur Verfügung. Der erste Satz begann ausgeglichen, nach dem 6:7 aus Rodheimer Sicht setzte sich der Gast aus Langen aber ab. Die fünf Punkte am Stück gingen in dieser Phase überwiegend auf das Konto des ehemaligen Erstligaspielers Peter Wolf. Es gelang den Piraten nicht, den Abstand zu egalisieren. Im Gegenteil: Beim Stand von 12:16 gelang es den Gästen auf 12:20 und schließlich 14:25 davonzuzehen.

Auch im zweiten Satz hielten die Piraten am Anfang noch mit. Langen konnte aber auch unter Druck punkten, indem es die Bälle kurz ins Rodheimer Feld legte. Hinzukamen unnötige Angriffsfehler der Piraten. Die Rodheimer haderten in dieser Spielphase zu sehr mit sich selbst und ihren Mitspielern. Beim Stand von 13:19 versuchte Coach Fröhlich noch mal seine Besatzung wachzurütteln. Die Piraten konnten den Abstand aber nur auf 20:25 verkürzen.

Im dritten Satz erfolgte endlich ein Lebenszeichen der Piraten. Hoher Aufschlagsdruck und solide Annahmen führten bis zum 11:7 zu einem Vorsprung für die SGR, den sie bis zum 25:18-Satzgewinn verteidigten. Doch die Piraten schafften es nicht, diese Dynamik in den vierten Satz mitzunehmen und sich zumindest einen Punkt zu sichern.

Langen konnte sich gleich zu Beginn des vierten Durchgangs eine Vier-Punkte-Führung erspielen, die der Gast im weiteren Verlauf des Satzes ausbaute. Bei der zweiten Auszeit beim Stand von 12:20 schien die Rodheimer Niederlage bereits besiegelt. Den Piraten gelangen zwar noch vier Punkte, doch das reichte nicht mehr. Nach einem Aufschlagfehler waren Satz und Match mit 1:3 verloren und die erste Saisonniederlage besiegelt.

Das nächste Heimspiel der Piraten ist am 24. Oktober um 20 Uhr gegen die TGM Mainz-Gonsenheim II.

SG Rodheim: Tim Wacker, Stefan Brömmeling, Philip König, Moritz Sachs, Tom Fritsche, Andreas Zander, Morris Liebster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare