1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Steinfurth in Torlaune

Erstellt:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). Am zweiten Spieltag des Fußball-Turniers um den Bad Nauheimer Stadtpokal hat der SV Steinfurth den zweiten Kantersieg gefeiert. Nach dem 11:1-Erfolg zum Auftakt gegen Gastgeber Wisselsheim behielten die Rosendörfler am Donnerstagabend mit 9:3 gegen den FC Ajax Rödgen die Oberhand. Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der SV Germania Schwalheim mit 1:

0 gegen die klassenhöhere Spvgg. 08 Bad Nauheim durch.

SV Steinfurth - FC Ajax Rödgen 9:3 (6:1): Die frühe Rödgener Führung durch Andrei-Florin Rogna aus der zweiten Spielminute egalisierte Marius Berting sieben Zeigerumdrehungen später. Mit drei weiteren Treffern sorgte Berting bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung zugunsten der Rosendörfler (18./24./25.). Philipp Böhm (12.) und Marcel Müller (21.) machten noch vor dem Pausenpfiff das halbe Dutzend voll. Nach dem Seitenwechsel trafen Böhm (40./52.) und Müller (56.) für den Kreisoberligisten, während Rödgens Spielertrainer Nikolaos Papadopoulos das zwischenzeitliche 2:7 für seine Elf erzielte (51.). Der Treffer zum 9:3 resultierte aus einem Eigentor (Lennart Krüger, 59.).

Spvgg. 08 Bad Nauheim - SV Germania Schwalheim 0:1 (0:0): Maximilian Freundl erzielte fünf Minuten vor dem Ende den Treffer des Tages. Nach Vorarbeit von Felix Wichmann behielt Freundl im Eins-gegen-Eins mit Nullachter-Keeper Kamber Koc die Nerven und machte den nicht unverdienten Sieg des A-Ligisten perfekt.

Auch interessant

Kommentare