KS_20210912_wz_059_24112_4c
+
Kai Schäfer macht im Herreneinzel den 5:2-Erfolg der Dortelweiler perfekt.

Badminton

SV Fun-Ball Dortelweil behauptet sich im Topspiel und bleibt Erster

  • Vonred Redaktion
    schließen

Langsam wird es unheimlich. Der SV Fun-Ball Dortelweil hat auch die Toppartie im deutschen Badminton-Oberhaus für sich entschieden und steht weiter an der Spitze der Bundesliga.

(kro). Der SV Fun-Ball Dortelweil hat das Spitzenspiel in der Badminton-Bundesliga beim Meisterschaftsmitfavoriten in Saarbrücken mit 5:2 gewonnen. Durch den Erfolg beim Rangdritten 1. BC Bischmisheim verteidigten die Wetterauer Platz eins.

Mindestens einen Punkt wollten die Gäste mitnehmen und konnten sich am Ende über deren zwei freuen. Die Saarbrücker mussten auf zwei ihrer Top-Spieler verzichten, die bei Turnieren im Ausland im Einsatz waren. Aber auch die Dortelweiler mussten einen Ausfall im zweiten Herreneinzel kompensieren. Derweil kam Mathias Bay-Smidt nach eineinhalbjähriger Verletzungspause zu seinem ersten Spiel im zweiten Herrendoppel.

Im ersten Herrendoppel wurden Mads Vestergaard und Emil Lauritzen überrascht. Sie mussten den ersten Satz mit 5:11 abgeben, bevor sie in den Durchgängen zwei bis vier zu gewohnter Stärke zurückfanden und mit 11:5, 11:9 und 11:6 den ersten Fun-Ball-Punkt einfuhren. Das Damendoppel mit Julie Macpherson und der ebenfalls nach einer mehrmonatigen Verletzungspause erstmals wieder spielbereiten Irina Anderson erzielte in drei glatten Sätzen (11:2, 11:7 und 11:8) den zweiten Zähler.

Das zweite Herrendoppel mit Kai Schäfer/Mathias Bay-Smidt musste über fünf Sätze gehen und verlor am Ende knapp mit 11:8, 10:12, 9:11, 12:10 und 7:11. Auf dem Nebenspielfeld musste Iris Wang erstmals in der Saison einen Satz abgeben (8:11), bevor auch sie ihren Rhythmus gefunden hatte und dann mit 11:1, 11:9 und 11:1 den dritten Spielpunkt zum 3:1 klar machte.

Im zweiten Herreneinzel verlor Jonathan Dolan in drei Durchgängen. Im Mixed spielten die in allen bisherigen Matches ungeschlagenen Julie Macpherson und Mads Vestergaard ihre Klasse aus und gewannen klar mit 12:10, 11:5 und 11:8. Im abschließenden ersten Herreneinzel machte Schäfer ebenfalls in drei Sätzen (11:7, 11:7 und 11:8) den 5:2-Endstand im Saarbrücker Stadtteil perfekt.

Nach acht Spieltagen führt Dortelweil weiterhin die Tabelle mit 20 Zählern an, punktgleich vor dem 1. BC Wipperfeld. Durch ein 7:0 über Beuel konnten die Wipperfelder einen »Dreier einfahren und damit den bisherigen einen Punkt Rückstand auf Dortelweil egalisieren. Den dritten Platz behält Saarbrücken mit vier Zählern Rückstand auf das Spitzenduo.

»Am 4./5. Dezember stehen zum Abschluss der Hinrunde die schweren Auswärtsspiele in Lüdinghausen und Refrathan. Wir wollen versuchen, die Tabellenführung zu verteidigen«, sagte Kapitän Schäfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare