Leichtathletik

Steinbuch gewinnt in der Hitze von Mallorca

  • schließen

(pm). Vier Athleten des Laufteams Ober-Mörlen waren für ihr Team bei heimischen Läufen, aber auch auf Mallorca unterwegs. Die Butzbacherin Linda Steinbuch vertrat die Ober-Mörler Läufer international und nahm auf Mallorca an einem Zehn-Kilometer-Lauf teil. Die Cala Sa Vicence gilt als einer der schönsten Buchten auf der spanischen Insel inmitten einer steinigen und wilden Bergwelt. Start war in der Bucht bei hohen Temperaturen, danach ging es erst durch ein kühles Waldgebiet, anschließend aber drei Kilometer erbarmungslos in der Sonne über steinige Trails hoch.

Da es die reguläre Altersklasse für Steinbuch nicht gab, startete sie in der W 50, die sie in 50:55 Minuten mit neun Minuten Vorsprung gewann. Insgesamt belegte sie bei den Frauen den achten Platz.

In der Heimat hatten ihre Kollegen mit ganz anderen Wetterbedingungen zu kämpfen. Im Dauerregen beim 26. Ranstädter Kirchwaldlauf lief Fridbald Schraub über die zehn Kilometer - dritter Lauf des Oberhessen-Cups, Schraub liegt derzeit auf Rang drei - in der Altersklasse M 60 in 47:37 Minuten über die Ziellinie und erreichte den dritten Platz in seiner Altersklasse, insgesamt lief er unter den 70 Starten auf Rang 35 ein. Die anspruchsvolle Strecke führt durch den Ranstädter Kirchwald mit drei anspruchsvollen Steigungen, insgesamt mussten 210 Höhenmeter überwunden werden.

Beim jährlichen Kaps-Lauf in Nieder-Biel hatten Curt Herr und Paul Riha für die Halbmarathonstrecke gemeldet. Auch hier ging es bei Dauerregen über Wald- und Wiesenwege, vorbei an der Grube Fortuna mit 250 Höhenmetern. Riha siegte mit einer Zeit von 1:31,50 Stunde in der Altersklasse M45. Herr gewann seiner Altersklasse M 55 in einer Zeit von 1:34,10 Stunde. In der Gesamtwertung wurden die Plätze fünf und sieben von 90 gemeldeten Läuferinnen- und Läufern erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare