Fussball-Gruppenliga

SKV Beienheim: Steffen Münk außer Rand und Band

  • VonMarcus Dippel
    schließen

(mad). Die Frage nach dem Mann des Tages im Gruppenliga-Spiel am Sonntag zwischen dem SKV Beienheim und der Usinger TSG war leicht zu beantworten. SKV-Goalgetter Steffen Münk markierte beim 5:3 (3:2)-Sieg über die Gäste aus dem Hochtaunus alle fünf Treffer für die Mannschaft von Trainer Matthias Tietz. »Auf diesem Niveau habe ich so etwas noch nie erlebt«, zollte SKV-Sprecher Stefan Raab dem Torjäger Respekt.

Gleich zu Beginn des Spiels war Münk zweimal erfolgreich, jeweils auf Vorarbeit von Spielgestalter Ante Paradzik - 2:0 (4./8.). Die Usinger präsentierten sich nach dem Trainerwechsel in dieser Woche sehr gut und fanden immer wieder zurück ins Spiel. Pascal Bretschneider (18./volley aus 12 Metern) und Gzim Berisha (22./nach Kombination über Gallm und Pinto da Silva) sorgten für den 2:2-Ausgleich, den erneut Münk nach einem Rückpass von der Grundlinie durch Owen Hare mit dem Treffer zum 3:2-Halbzeitstand beantwortete (39.). Fabio Pinto da Silva egalisierte nach Doppelpass mit Berisha erneut - 3:3 (51.). Die Usinger bauten im Laufe des zweiten Spielabschnitts etwas ab und mussten zwei weitere Treffer von Münk hinnehmen, der sich jeweils nach einem Eckball treffsicher zeigte und den 5:3-Endstand herstellte (65./71.).

»Aufgrund unserer Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte geht der Sieg unserer Mannschaft absolut in Ordnung, vor allem angesichts weiterer Großchancen von Bodea, Münk und Paradzik«, ordnete Raab das Spielgeschehen entsprechend ein. Mit diesem Sieg orientiert sich die Tietz-Elf mittlerweile vom gesicherten Mittelfeldplatz ins obere Tabellendrittel der Gruppenliga Frankfurt-West.

SKV Beienheim: Kitler - Esposito, Dogot, Darren Lee Hare - Owen Hare (82. Bindewald), Walther, Eiser, Bodea, Paradziuk - Münk (89. Kocatürk), Ehrlicher (48. Muntean)

Stenogramm / Schiedsrichter: Fabian Bierau (Weimar an der Lahn). - Zuschauer: 150. - Tore: 1:0/2:0 (4./8.) Münk, 2:1 (18.) Bretschneider, 2:2 (22.) Berisha, 3:2 (39.) Münk, 3:3 (51.) Pinto da Silva, 4:3/5:3 (65./71.) Münk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare