Nur ein starker Satz

  • schließen

(pm). Erste Saisonniederlage für die Rodheimer Herren. In der Volleyball-Regionalliga setzte es vor heimischer Kulisse ein 1:3 gegen den TuS Kriftel. Das Team von Trainer Johannes Voeske ist dennoch Dritter in der Tabelle.

Trotz des personell gut aufgestellten Kaders gelang es den Rodheimern von Beginn an nicht, die eigenen Stärken auszuspielen. Das Rodheimer Spiel war geprägt durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr, zu wenig Druck im Aufschlag, eine zu hohe Fehlerquote und mangelhafte Durchsetzungskraft in den eigenen Angriffen. Die junge Gastmannschaft nutzte die schwache Tagesform der Hausherren entsprechend aus und drückte dem Spiel seinen Stempel auf.

Die Krifteler konnten aufgrund einer sehr stabilen Annahme und einer guten Feldabwehr immer wieder über ihre Mittel- und Diagonalangreifer punkten, und so gewannen sie den ersten Satz deutlich mit 25:14. Im zweiten Satz kamen die Rodheimer zwar fulminant zurück, stellten die eigenen Fehler ein, dominierten das Spielgeschehen und zeigten mit einem Ergebnis von 25:17 dass sie durchaus in der Lage sind, das Spiel zu bestimmen.

Doch in der Folge gelang es ihnen nicht, diese Leistung auch in den folgenden Sätzen aufrechtzuhalten. Wie im ersten Satz behielten die Gäste in Durchgang drei und vier die Oberhand beim Aufschlag und in der Annahme und konnten dadurch das Spiel gestalten. Hinzu kamen aus Rodheimer Sicht noch einige unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters. Somit unterlagen die Rodheimer mit 19:25 und 20:25 und verloren damit die Partie.

SG Rodheim: Brömmeling, Stodtmeister, Zander, Wacker, Sachs, König, Graudenz, Liebster, Schuld, Fritsche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare