Starke zweite Hälfte

  • schließen

(ub). Beim Wetterauer Gruppenligisten SKV Beienheim ist die Fußball-Welt zumindest halbwegs wieder in Ordnung. Nach den Niederlagen gegen Seckbach und gegen den FSV Friedrichsdorf präsentierte sich das Team von Trainer Sebastian Spisla am Sonntagnachmittag wieder von seiner besseren Seite. Heimspiel Nummer sieben brachte der Mannschaft aus dem Reichelsheimer Stadtteil nicht nur einen hohen 6:2 (2:2)-Erfolg über den Ex-Verbandsligisten Vatanspor Bad Homburg, sondern auch die Gewissheit, mit dem notwendigen Einsatzwillen und taktischer Disziplin jedem Rivalen in der West-Gruppe der Frankfurter Gruppenliga Paroli bieten zu können.

"Unsere Jungs haben Moral bewiesen und nach dem frühen Zwei-Tore-Rückstand so richtig Gas gegeben", lobte auch Beienheims Pressesprecher Stefan Raab den Tatendrang seiner Elf. Dabei hatte es für die Platzherren zunächst gar nicht gut ausgesehen: Tore von Danyal Tekin (16./Foulelfmeter - Paradzik an Afou Nga) und Fabris Afou Nga (22.) bescherten den Taunusstädtern einen optimalen Start. Leon Hirzmann (33./aus 20 Metern in den Winkel) und Luca Calla mit seinem ersten Treffer im Beienheimer Dress (45./Abstauber) glichen aber bis zur Pause aus

Doppelpack zum Geburtstag

In den zweiten 45 Minuten zündeten die Beienheimer dann den Turbo: Erneut Calla (61./Distanzschuss) sowie Ante Paradzik zu seinem 31. Geburtstag mit einem Doppelpack (67./69.) wendeten das Blatt endgültig. Fatih Uslu machte in der Schlussminute per Strafstoß noch das halbe Dutzend voll.

SKV Beienheim: Kitler - Eder, Heck, Mouzong, Kuhn (59. Patzwald) - Pllana, Yigin - Daniel Friede, Calla, Paradzik - Hirzmann (54. Fatih Uslu).

Vatanspor Bad Homburg: Hotaman, Afou Nga, da Silva (71. El Allaoui), Penava, Benhima (74. Incesu), Usta, Ujma, Hempel, Tekin, Coric, Fung.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Alexander Kohaut (Höchst/Nidder). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 (16./FE) Tekin, 0:2 (22.) Afou Nga, 1:2 (33.) Hirzmann, 2:2 (45.) Calla, 3:2 (61.) Calla, 4:2 (67.) Paradzik, 5:2 (69.) Paradzik, 6:2 (90.+2) Fatih Uslu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare