Fußball-Gruppenliga

SV Gronau: Starke Leistung wird nicht belohnt

  • schließen

Der SV Gronau hat der Spvgg Oberrad lange Paroli geboten. Am Ende reichte es für die junge Truppe aber nicht für einen Punkt.

Der SV Gronau hat dem Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West aus Oberrad am Sonntagnachmittag mit einer tollen Leistung die Stirn geboten. Das junge Team von Trainer Florian Schwing hielt mit einer taktisch disziplinierten Vorstellung bis in die Schlussphase hinein ein torloses Unentschieden, musste sich aber doch mit 0:2 geschlagen geben. "Großes Kompliment an unser Team. Schade, dass die Jungs nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurden", sagte Gronaus Spielausschuss-Boss Stephan Firla. "Wir haben uns als Einheit präsentiert und bravourös dagegengehalten."

Die Gronauer fanden zunächst deutlich besser in die Begegnung und vergaben durch Yannik Schildger (15./Dragun parierte reaktionsschnell) und Nico Gasch (20./nach Alleingang knapp drüber) beste Einschussgelegenheiten. Oberrad hatte zwar schon im ersten Spielabschnitt mehr Ballbesitz, kam aber bis auf eine Torchance von Kadir Fil (30./Freiwald zeigte sich auf dem Posten) zu keinen nennenswerten Chancen.

Nach dem Wiederanpfiff wurde der Tabellenführer immer stärker, doch der SVG zeigte ein großes Kämpferherz. Der Druck wurde allerdings immer größer und größer. In der 81. Spielminute war es dann soweit. Eine Flanke von der rechten Außenbahn beförderte Tobias Schinnen abgezockt zum 1:0 in den Gronauer Kasten (81.). Auf der Gegenseite vergab Jan Trepohl aus dem Gewühl die einzige Torchance der Schwing-Elf in der zweiten Spielhälfte (86.). Die spielerische Klasse des Tabellenführers kam beim Konter zum 2:0 zum Vorschein, der eingewechselte Oguz Cosguner behielt die Nerven und verwandelte eiskalt (89.).

Oberrad: Dragun, Nedwied, Bernstein, Hien, Fil, Vasilev, Mouktader (68. Cosguner), Chao Alvarez (62. Seebald), Schinnen, Gültekin 86. Longhitano), Magliarisi.

SV Gronau: Freiwald - Flachsel, Schäfer, Skora, Pierau - Ochere, Trepohl, Pintol (73. Palcewski) - Gasch (78. Hanf), Schildger (60. Cakiqi), Pinto da Silva.

Im Stenogramm / Tore: 1:0 (81.) Schinnen, 2:0 (89.) Cosguner. - Schiedsrichter: Zanin Saleh Mustafa (Wiesbaden). - Zuschauer: 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare