Starke Leistung von Lind

  • schließen

Maike Lind vom RV Teutonia Wölfersheim hat bei den 2. Junior Masters im Kunstradsport in der heimischen Singbersporthalle die Europameisterschaftsqualifikation verpasst, aber eine starke Leistung gezeigt.

Maike Lind vom RV Teutonia Wölfersheim hat bei den 2. Junior Masters im Kunstradsport in der heimischen Singbersporthalle die Europameisterschaftsqualifikation verpasst, aber eine starke Leistung gezeigt.

Mit insgesamt 53 Startnummern in den Disziplinen 1er-Junioren und 1er-Juniorinnen sowie im 2er-Juniorinnen und 2er-Junioren Offen war die gesamte deutsche Spitze im Kunstradsport der U19 vertreten. Bereits in der Hauptrunde bekamen die zahlreichen Zuschauer Kunstradsport auf höchstem Niveau geboten. Vize-Hessenmeisterin Lind kam in der Vorrunde nach einer guten und sturzfreien Kür auf Rang 18, ein Platz unter den besten drei wäre für die Qualifikation für die Finalveranstaltung am Abend des Truniertages notwendig gewesen. Durch eine Wildcard für den Ausrichter hatte sie im Finale trotzdem Startrecht. Sie krönte mit einer fast perfekten Kür und einer neuen persönlichen Bestleistung mit 114,74 Punkten ihre Vorstellung beim heimischen Masters und brachte die Halle bereits in Stimmung. Die deutsche Meisterin Jana Pfann (Bruckmühl) sicherte sich hier den Sieg vor Theresa Klopfer (Ebnat) und Victoria Wernet Garcia (Poppenweiler).

Bei den 1er-Junioren sorgte der amtierende Europameister Tim Weber vom RCV-Böhl-Iggelheim für den Höhepunkt des Wettkampfs. In einer fast unglaublichen Perfektion gelang ihm mit 192,00 Punkten ein Weltrekord. In der Disziplin 2er-Kunstradsport Juniorinnen verteidigte das Paar Papok/von Schneider (Lottstetten) als amtierender deutscher Meister mit einer begeisternden Vorstellung den Titel. Bei den 2er-Offen wiederholten Brandl/Steger (Schleissheim) ihren Erfolg aus dem Vorjahr. Die sportlichen Leistungen wurden durch einen kurzen Showblock aufgelockert, bei der die Standardformation der Tanzschule Wehrheim-Gierok mit einer Choreografie aus "Die Schöne und das Biest" zur gelungenen Abendveranstaltung beitrug. Die Veranstaltung klang mit einer kleinen Sportlerparty im Foyer aus. (Foto: pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare