1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Stark beim Deutschland-Cup vertreten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ronny Herteux

Kommentare

Der Radsportbezirk Taunus-Wetterau hat dieser Tage seine Sportler im Rahmen der Jahresehrung ausgezeichnet. In Hoch-Weisel nahm Bezirksvorsitzender Klaus Neumann nach den Grußworten die Ehrungen zusammen mit den Fachwarten vor.

Der Radsportbezirk Taunus-Wetterau hat dieser Tage seine Sportler im Rahmen der Jahresehrung ausgezeichnet. In Hoch-Weisel nahm Bezirksvorsitzender Klaus Neumann nach den Grußworten die Ehrungen zusammen mit den Fachwarten vor.

Neumann verlieh unter anderem auch die Bezirksehrenurkunde mit silberner Ehrennadel an Heike und Manfred Reinelt (Sandhasen Wölfersheim) für besondere Verdienste. Radwander-Fachwart Manfred Reinelt vermeldete eine Steigerung der Kilometerleistung von 191 450 auf 210 495 km und erinnerte noch einmal an den ersten Bezirks-Radwandertag bei der RVG Hungen.

In den Klassen Schülerinnen und Schüler wurden Mia-Sophie Koch, Laura Koch und Len Valur Welsch (Wetterauer Radwanderfreunde Florstadt) und Sebastian Jacob (RTC Sandhasen 88 Wölfersheim) geehrt. In den weiteren Klassen: Frauen I: 1. Heike Nicolai (RC Edelweiß Nieder Wöllstadt). - Männer I: 1. Ralf Alles (RV Wanderlust Gambach). - Frauen II: 1. Hannelore Schreiner (RV Germania Hungen). - Männer II: 1. Jürgen Schreiner (Hungen).

Im weiteren Programmablauf wurden die Ehrungen für das Radsportabzeichen vorgenommen. Klaus Schäfer (Wöllstadt) und Giovanni Di Rosa (Ilbenstadt) glänzten mit der bereits 14. Wiederholung.

Daniel Reinelt, Fachwart RTF/CTF und Breitensport, berichtete über den Verlauf der Saison. Hierbei teilte er unter anderem mit, dass ein Rückgang im Bereich Breitensport RTF und CTF zu verzeichnen ist. In der ersten Saison des BDR-Country-Cup Deutschland hatte der Bezirk mit vier von zwölf Veranstaltern und mit der fünften Veranstaltung bei der RV Gießen-Klein-Linden einen sehr großen Anteil zur Durchführung der Serie geleistet.

Sandhasen gewinnen Country-Cup

Auf den vorderen Positionen im Rad-Touren-Fahren landeten: Schüler: Sebastian Jakob (Wölfersheim) 20 Punkte; Junioren: Maximilian Gärtner (Nieder-Wöllstadt) 37; Frauen I: 1. Heike Reinelt (Wölfersheim) 92; Männer I: 1. Manfred Reinelt (Wölfersheim) 127, 2. Dieter Gemmer (Ober-Mörlen) 115, 3. Ralf Alles (Gambach) 99; Frauen II: 1. Elvira Dinges (Ober-Mörlen) 119; Männer II: 1. Joachim Heller (RSV Oppershofen) 146, 2. Johannes Contag (RC Ilbenstadt) 121, 3. Klaus Dinges (Ober-Mörlen) 120.

Die vorderen Positionen bei den Country-Touren-Fahrten (MTB): Schülerin: 1. Emely Weiß (Hungen) 10; Schüler: 1. Sebastian Jakob (Wölfersheim) 12; Junioren: 1. Maximilian Gärtner (Nieder-Wöllstadt) 37; Frauen I: 1. Andrea Schlittgen (Nieder-Wöllstadt) 75, 2. Heike Reinelt (Wölfersheim) 32; Männer I: 1. Jörg Jacob (Wölfersheim) 100, 2. Manfred Reinelt (Wölfersheim) 82, 3. Markus Adam (Ober-Mörlen) 75; Männer II: 1. Klaus-Detlef Völker (Ober-Mörlen) 152, 2. Gunawan Herianto (Ober-Mörlen) 64.

Beim BDR-Country-Cup Deutschland belegte in der Teamwertung Rang drei der RC Edelweiß Nieder-Wöllstadt (446), Platz zwei der RV Ober-Mörlen (458) und an der Spitze waren die Sandhasen Wölfersheim (521) klassiert.

Die Teamwertung im Radwandern gewannen in den verschiedenen Teilnehmer-Kategorien die Wetterauer Radwanderfreunde Florstadt (6366 km), die Sandhasen Wölfersheim (14 296), der RV Ober Mörlen (17 753), der RV Gambach (44 320) und der RV Hungen (69 399). Die RTF-Teamwertung RTF gewann der RV Ober Mörlen (1317 Punkte) vor dem RC Ilbenstadt (878), den Sandhasen Wölfersheim (698), dem RV Gambach (692) und dem RV Nieder-Weisel (575).

Auch interessant

Kommentare