Stadtpokal Florstadt

Stadtpokal Florstadt: SG Nieder-Mockstadt/Stammheim entthront SV Teutonia Staden

  • schließen

Die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim hat sich den Titel beim Florstädter Stadtpokal gesichert. Das Team bezwang Vorjahressieger SV Teutonia Staden im entscheidenden Spiel denkbar knapp.

Die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim hat das Turnier um den Pokal der Stadt Florstadt gewonnen. Nach souveränen Siegen gegen die klassentieferen Konkurrenten FC Nieder-Florstadt (2:0) und SV Germania Leidhecken (6:0) sicherte sich der Büdinger Kreisoberligist mit einem knappen 1:0-Erfolg im entscheidenden Duell gegen Vorjahressieger SV Teutonia Staden den Pokaltitel und verwiesen die Teutonen auf Rang zwei. Die punktgleichen Teams aus Nieder-Florstadt und Leidhecken landeten auf den Plätzen drei und vier. Aus den Händen von Florstadts erstem Stadtrat Gerold Helfrich nahmen SG-Mannschaftskapitän Frederick Fischer und Spielertrainer Sascha Bingel die Trophäe entgegen. Ausrichter des stadtinternen Florstädter Vergleichs war der SC Nieder-Mockstadt, da der SG-Partner aus Stammheim, der ursprünglich turnusmäßig an der Reihe gewesen wäre, lieber zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im kommenden Jahr die Gastgeberrolle übernehmen möchte. 250 Zuschauer sahen das entscheidende Duell zwischen den beiden Kreisoberligisten aus Friedberg und Büdingen.

Stadtpokal Florstadt: David Juschzak entscheidet das Turnier

FC Nieder-Florstadt - SV Germania Leidhecken 1:1 (0:0):Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte nahm die Begegnung nach dem Seitenwechsel deutlich an Fahrt auf. Ahmad Almasri erzielte in der 55. Minute mit einer feinen Einzelleistung die Führung für den A-Ligisten aus Nieder-Florstadt. Der Außenseiter aus Leidhecken schlug jedoch bereits zwei Zeigerumdrehungen später zurück. Stephan Schmidt zeichnete für den 1:1-Ausgleichstreffer für den C-Ligisten verantwortlich.

SG Nieder-Mockstadt/Stammheim - SV Teutonia Staden 1:0 (0:0):In einer ausgeglichenen Begegnung scheiterte Stadens Otto Weber in der 36. Minute am Pfosten. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff markierte David Juschzak den vielumjubelten Treffer des Spiels für den Büdinger Kreisoberligisten, der sich damit den Turniererfolg sicherte. "Aufgrund unserer großen Personalsorgen haben wir uns im Vorfeld kaum Chancen auf den Titel ausgerechnet. Umso mehr freuen wir uns über die tolle Leistung unserer ersatzgeschwächten Truppe", sagte Thorsten Krohm, Fußball-Abteilungsleiter der SG, nach dem Schlusspfiff. Spielertrainer Sascha Bingel gab zu Protokoll: "Die Partie war von unserer Seite eher taktisch geprägt. Wir wussten, dass wir gegen die Teutonen unsere Defensive verstärken mussten, da wir uns zuvor die bessere Ausgangslage verschafft hatten und uns ein Unentschieden zum Pokalsieg genügen würde. Dementsprechend war auch der Spielverlauf. Staden hatte deutlich mehr Ballbesitz und die besseren Torchancen, während wir mit einem gut vorgetragenen Konter das entscheidende Tor gemacht haben."

Stadtpokal Florstadt: Die Abschlusstabelle

1. SG Nieder-Mocks./Stammh. 9:0 9

2. SV Teutonia Staden 7:1 6

3. FC Nieder-Florstadt 1:5 1

4. SV Germania Leidhecken 1:6 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare