Volleyball

SSC-"Zweite" geht leer aus

  • schließen

(bf). Der SSC Bad Vilbel II unterlag in einem knappen Oberliga-Spiel dem TV Waldgirmes II mit 1:3 und wartet weiterhin auf den ersten Sieg. Durch einige Ausfälle musste Trainer Patrick Franke noch am Spieltag umstellen. Jeanette Pfeiffer, die eigentlich ein Jahr Volleyball-Pause einlegen wollte, erklärte sich bereit, die vakante Liberoposition zu übernehmen.

Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen, beide Mannschaften zeigten Kampfgeist und gute Aktionen. Hervorzuheben war auf Vilbeler Seite die Leistung von Jeanette Pfeiffer in Annahme und Abwehr, Katharina Weislogel im Block und Lisa Hornung im Angriff. Am Ende ging Bad Vilbel mit 1:0 in Führung. Mit gutem Gefühl und unveränderter Aufstellung ging es weiter. Die Führung im zweiten Durchgang wechselte regelmäßig. Waldgirmes zog mit einer Serie gegen Satzende auf 25:19 davon. Auch in Satz drei gestaltete sich die Partie über 10:10, 13:14 und 18:19 weiter ausgeglichen, bis Waldgirmes eine Serie gelang. Erneut hieß es 25:19 für die Lahnauerinnen. Im vierten Durchgang brachte der SSC mit Andrea Craatz für Laura Schulz auf der Außenposition eine neue Spielerin. Über 6:5, 9:10 lag man 13:16 zurück. Deborah Rohr gelang eine starke Aufschlagserie. Sie und Verena Schenk konnten durch gute Abwehraktionen den SSC noch mal heranführen. Allerdings machte Waldgirmes doch den Sack zu, ehe die Wetterauerinnen den Tiebreak erzwingen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare