1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Squash-Pinguine seit zehn Spielen ungeschlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(ub) Nachdem die Friedberger Squash-Pinguine bereits Anfang März, nach dem 2:2-Remis beim Spitzenreiter SC Monopol Frankfurt IV, die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga Nord perfekt gemacht hatten, stand die vorletzte Partie der Saison 2007/2008 am vergangenen Wochenende gegen den Rangdritten SC Eschborn unter ausgesprochen lockeren Vorzeichen.

Das Resultat spielte nämlich im Grunde genommen keine Rolle mehr, dennoch beabsichtigten die Kreisstadt-Squasher, auch das zehnte Pflichtspiel in Folge ungeschlagen zu absolvieren. Eine Rechnung, die aufging: Nach vier interessanten Matches sprang ein 2:2-Unentschieden heraus, mit dem beide Mannschaften durchaus zufrieden waren.

Friedberger Squash-Pinguine – SC Eschborn 2:2: Auf dem Court des Friedberger Feelgood-Clubs erwischten die Gäste aus dem Main-Taunus-Kreis den besseren Auftakt, denn Marcellus Kiening, die Nummer vier der Pinguine, unterlag nach spannender Partie seinem Eschborner Kontrahenten knapp in fünf Sätzen (9:3/5:9/9:7/8:10/2:9). Die nächsten beiden Duelle wurden allerdings klare Angelegenheiten für den Gastgeber: Zunächst behielt Simon Adam (Nummer 3) glatt mit 3:0 (10:9/9:0/9:4) die Oberhand, ehe die auf Position zwei spielende Miriam Bagehorn den künftigen Bezirksligisten durch einen letztlich souveränen Vier-Satz-Sieg (9:6/6:9/9:1/9:1) mit 2:1 in Führung brachte.Dass es dennoch nicht für den siebten Saisonerfolg reichte, lag an Friedbergs Spitzenspieler Michael Süssenguth, der gegen Eschborns Nummer eins mit 1:3 (4:9/7:9/9:6/3:9) verlor.

Zum Rundenabschluss gastieren die Friedberger Squash-Pinguine am 28. März bei den Skwosch-Fröschen in Marburg.

Das Gesamt-Klassement der Bezirksklasse Nord vor dem letzten Spieltag: 1. SC Monopol Frankfurt IV 17:5 Punkte; 2. Friedberger Squash-Pinguine 16:6; 3. SC Eschborn 12:12; 4. No Let Friedberg IV 11:11; 5. EFSC Frankfurt III 8:14; 6. Skwosch-Frösche Marburg IV 7:15; 7. Squash-Cats Hattersheim IV 7:15.

Auch interessant

Kommentare