+
Die ältesten Turnerinnen der SU Nieder-Florstadt mit ihren Trainern (von links): Ulrich Riemer, Carolin Michel, Sonja Müller, Anita Leineweber, Viktoria Lautenschläger, Lisa Uftring, Sascha Weisenfeld und (vorne) Mareile Lötzbeyer. (Fotp: pm)

Sport-Union-Quartett im Finale

  • schließen

(pm). Mit vier Mannschaften startete die Sport-Union Nieder-Florstadt in drei Wettkämpfen beim Regionalentscheid im Gerätturnen in Lieblos. Bei diesen Wettkämpfen ging es um die Qualifikation zu den hessischen Finalwettkämpfen, für die sich die jeweils ersten drei Mannschaften pro Wettkampf qualifizieren. Und tatsächlich: Alle vier Mannschaften konnten das Ticket für die hessischen Meisterschaften lösen.

Im Wettkampf LK 3 gingen für die Sport-Union Nieder-Florstadt Louisa Dickhardt, Charleen Meiß, Julia Sibik und Jola Kühn an den Start. Vivien Eisenblätter konnte krankheitsbedingt nicht antreten. Somit war von vornherein klar, dass jede Turnerin an allen Geräten turnen musste. Die Gerätereihenfolge begann mit dem Barren, es folgten Balken, Boden und Sprung. Da das Barrenturnen eine Stärke dieser Mannschaft ist, entstand so von Anfang an ein Gefühl der Sicherheit auch für die nächsten Geräteentscheidungen. Die Ergebnisse am Balken waren dann der Garant für ein sehr gutes gesamtes Wettkampfergebnis. Das Bodenturnen und den Sprung bewältigte die Mannschaft mühelos und sicher. Mit dem Gesamtergebnis von 144,85 Punkten belegte die SU am Ende den zweiten Platz. Beste Turnerin war Louisa Dickhardt mit einem Einzelergebnis von 48,85 Punkten, dicht gefolgt von der Jüngsten in der Mannschaft, Charleen Meiß, die 48,25 Punkte erreichte.

Im Wettkampf P5, Jahrgang 2008 und jünger, gleich zwei Mannschaften der SU Nieder-Florstadt an den Start. Beide Mannschaften starteten am Barren, ihrem besten Gerät. Mit 43,85 Punkten erreichte die erste Mannschaft die beste Punktzahl des Wettkampfs. Helen Nagel erturnte mit 14,75 Punkten die höchste Wertung an diesem Gerät. Für die zweite Mannschaft der SU begann der Wettkampf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und 42,20 Punkten ebenfalls sehr gut. Weiter ging es mit dem sogenannten" Zitterbalken". Sturzfrei und sicher über den Balken zu kommen, war das Ziel. Florstadt I legte mit 39,85 Punkten wieder das beste Mannschaftsergebnis vor. Xenia Knoll sicherte sich hier mit 13,60 Punkten die beste Wettkampfwertung. Florstadt II konnte mit 38,60 Punkten wieder das zweitbeste Ergebnis im Wettkampf erreichen. Als drittes Gerät ging es für beide Mannschaften an den Boden. Auf einer ungewohnt federnden Bahn galt es, die Choreografie, gemischt aus athletischen Elementen und tänzerischen Passagen, zu Musik zu turnen. Hier sicherten sich gleich drei Turnerinnen die beste Wertung des Wettkampfes. Emilia Helfrich aus der Mannschaft I sowie Sophia Weisenfeld und Elisa Treutel aus Mannschaft II erzielten jeweils 14,70 Punkte. Auch diese Geräteentscheidung gewann die erste Mannschaft mit 43,75 Punkten, die zweite Mannschaft erzielte erneut das zweitbeste Ergebnis mit 43,40 Punkten. Am letzten Gerät, dem Sprungtisch, mussten alle Turnerinnen einen Überschlag zeigen. Die erste Mannschaft der SU buchte 40,65 Punkte auf ihr Konto. Mit 34,85 Punkten sammelte die zweite Mannschaft. Bei der Siegerehrung war die Freude für beide Mannschaften groß: Mit 168,10 Punkten erreichte die Mannschaft I mit Emma Brünner, Emilia Helfrich, Larissa Kurpanik, Helen Nagel und Anna Kern den Sieg. Die zweite Mannschaft konnte mit 159,05 Punkten den dritten Platz erreichen. Hier starten Eva Domnina, Emelie Dielmann, Maja Pätzig, Elisa Treutel, Sophia Weisenfeld und Kiara Nett. Beide Mannschaften haben sich somit für die Hessischen Finalwettkämpfe im November qualifiziert.

Abschließend gingen die Turnerinnen in der P6-P9 in der Besetzung mit Carolin Michel, Sonja Müller, Lisa Uftring, Mareile Lötzbeyer, Victoria Lautenschläger und Anita Leinweber an den Start. Hier fehlten verletzungsbedingt Lena Meier und Fee Walter. Mit einem richtig guten Mannschaftsergebnis, in dem alle Turnerinnen zum Erfolg ihren Beitrag leisteten, erzielten die SU ein Gesamtergebnis von 190,90 Punkten und belegten den zweiten Platz. Beste Einzelturnerin war Sonja Müller mit einem Einzelergebnis von 67,10 Punkten.

Die Finalwettkämpfe finden am 9./10. November in Melsungen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare