Sponsoring-Coup in Wetzlar

  • VonRedaktion
    schließen

(ra/pm). Der HSG Wetzlar und dem RSV Lahn-Dill ist ein gemeinsamer Sponsoring-Coup gelungen. Buderus Wetzlar wird für die kommenden zwei Spielzeiten Trikot- und Hauptsponsor sowohl des Handball- als auch des Rollstuhlbasketball-Bundesligisten. Die offizielle Präsentation erfolgte am Montagvormittag dem Anlass entsprechend in der Rittal-Arena durch Buderus-Vertriebsleiter Deutschland Stefan Thiel und die beiden Geschäftsführer Björn Seipp (HSG) und Andreas Joneck (RSV).

Nach fast 40 Jahren engagiert sich damit erstmals wieder ein als Global Player zu bezeichnendes Wirtschaftsunternehmen für den mittelhessischen Spitzensport. Seinerzeit trug der japanische Kamera- und Kopierspezialist Canon dazu bei, dass die Basketballer des MTV 1846 Gießen und die Volleyballer des USC Gießen in ihren Bundesligen eine wesentliche Rolle spielten.

Die Kooperation beinhaltet prominente Werbeplatzierungen auf den Trikots beider Clubs, bei den Heimspielen, auf den Social-Media-Kanälen sowie auf allen anderen Plattformen der Vereine. Darüber hinaus sind Ticketkontingente integriert, um vor allem den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, die Heimspiele zu besuchen.

Die HSG-Handballer und die Wetzlarer Rollis kooperieren seit Jahren in verschiedenen Bereichen und stehen für ein Miteinander zwischen behinderten und nicht behinderten Sportlern sowie ausländischen und deutschen Athleten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare