Fußball aktuell

Spitzenreiter Rendel baut Vorsprung weiter aus

(kun/lab). Der 1. FC Rendel hat seiner Erfolgsgeschichte in der Fußball-Kreisliga A Friedberg am Donnerstagabend ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Gegen Mitaufsteiger VfR Ilbenstadt feierte die Elf von Trainer Alexander Jörg einen 6:1-Heimerfolg und baute ihre Tabellenführung damit auf 14 Punkte aus. Im zweiten Spiel des Abends bezwang der SC Dortelweil II den TFV Ober-Hörgern mit 4:2.

Kreisliga A Friedberg/ 1. FC Rendel - VfR Ilbenstadt 6:1 (4:1): Nach einer Viertelstunde erzielte Kevin Müller per 18-Meter-Schuss nach Vorarbeit von Danilo Bruno die Rendeler Führung, die Edin Maric (22./auf Zuspiel von Müller) und erneut Müller (34./nach Querpass von Marco Langer) ausbauten. Nachdem Andre Neitzert nach Vorlage von Daniel Contin für die Gäste verkürzt hatte (38.), markierte Maric auf Zuspiel von Langer im direkten Gegenzug den 4:1-Pausenstand (39.). In der Schlussviertelstunde schraubten Langer (73./auf Zuspiel von Christian Opper) und Müller (84./per Kopf nach Flanke von Thomas Kaufmann) das Resultat in die Höhe.

SC Dortelweil II - TFV Ober-Hörgern 4:2 (1:1): Die Dortelweiler Führung durch Hendrik Schleibinger aus der 24. Minute egalisierte Maximilian Wolfheimer nur neun Minuten später mit einem Schuss aus spitzem Winkel. Kurz vor der Pause scheiterte Schleibinger mit einem von Nhlanhla Fortune Shelembe an Oliver Steffen verursachten Strafstoß an Gästekeeper Sven Richter. Besser machte es Michel Stobbe eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff, als er auf Zuspiel von Markus Vancura die erneute Dortelweiler Führung erzielte, die Schleibinger (69.) und Alen Gabro (89.) in der Folge ausbauten. Die Gäste betrieben in der Nachspielzeit lediglich Ergebniskosmetik durch ein Elfmetertor von Wolfheimer.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1/ SV Germania Schwalheim II - Türkischer SV Bad Nauheim II 1:15 (0:6): Mit 15 "Buden" hat sich der neue Tabellenführer für sein Top-Spiel gegen den SV Ober-Mörlen am Sonntag warmgeschossen. Gegen personell gebeutelte Gastgeber trafen Murat Akubulut (8.), Firat Bayrak (13.), Ferdi Kara (15./31./34.) und erneut Akbulut (40.) im ersten Durchgang. Nach dem 1:6 durch Nico Kulik (50.) erhöhten Akbulut (51./58./60.), Orhan Aksakal (52.), Bahattin Bayrak (62.), Aksakal (63.), Hamed Azimi (74./86.) und wiederum Akbulut (79.) mit seinem insgesamt sechsten Treffer zum 15:1-Endstand.

KSV Bingenheim - TSV Rödgen 5:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare