1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Spitzen-Duo souverän - FCO-»Zweite« überrascht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(sto) Tabellenführer TuS Rockenberg (3:0 gegen den FC Gambach) und Verfolger SV Steinfurth II (4:0 gegen den SV Ober-Mörlen II) kamen am Sonntag zu deutlichen Siegen. Im Kampf um Platz zehn überraschte der FCO Fauerbach II im Derby gegen den VfB Friedberg II durch einen 4:3-Sieg. Drei wichtige Zähler holten sich zudem Türk Gücü Friedberg II beim 4:1 gegen Ober-Rosbachs »Zweite« sowie der SV Ossenheim mit einem 1:0 in Ostheim. Kampflos gewann der SVP Fauerbach, da den SV Hoch-Weisel II Personalprobleme plagen.

TSV Ostheim - SV Ossenheim 0:1 (0:0): Die Ost-heimer mussten auf fünf Stammkräfte verzichten. Die Zuschauer sahen zunächst noch ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der SV Ossenheim hatte nach der Pause Vorteile. Das Tor des Tages fiel in der 62. Minute. Oliver Stein bediente von der Torauslinie Saif Doukkali, und dieser traf aus acht Metern. Die beste Ausgleichsmöglichkeit bot sich Alexander Gall. Seinen Schuss in den Schlussminuten kratzte Stein von der Torlinie. - Reserven: 3:4.

TuS Rockenberg - FC Gambach 3:0 (2:0): Die Rockenberger kamen zu einem überzeugenden Sieg, der in der Schlussphase sogar noch deutlicher hätte ausfallen können. Von Beginn an spielte der Tabellenführer druckvoll nach vorne. Der Lohn dieser couragierten Art und Weise war das 1:0 in der siebten Minute. Hatte zunächst zwei Mal die Querlatte im Weg gestanden, so vollendete Benjamin Barisch. Als die Gambacher etwas besser ins Spiel kamen, schlug Rockenberg zum zweiten Mal zu. Steffen Hantschel traf mit einem 20-Meter-Schuss flach ins Gehäuse. Wie bei diesem 2:0 war Adrian Herbert auch der Vorbereiter des dritten Treffers. Matthias Pfalzgraf umspielte noch Gambachs Torwart Strasheim, der eine höhere Niederlage und den 100. Saisontreffer der Gastgeber verhinderte, und schob ein (62.). - Reserven: 2:10.

Blau-Gelb Friedberg - Blau-Weiß Espa 1:1 (0:1): Beide Tore resultierten aus Strafstößen. Espas Dominik Löbrich verwandelte einen Elfmeter nach einem Foul von Christ an Turascan in der 17. Minute. Sechs Minuten vor dem Ende konnte Patrick Stranczyk ausgleichen. Hier hatte Mank Löffler unfair gebremst. Wegen Reklamierens hatte Espas Thorsten Rühl hier »Gelb-Rot« gesehen.

SV Steinfurth II - SV Ober-Mörlen II 4:0 (0:0): Erst nach dem Seitenwechsel fielen die Tore. Dabei dürfte auch die Ampelkarte gegen Ober-Mörlens Pejman Lakani (26.) eine Rolle gespielt haben. Später musste sein Mannschaftskamerad Patrick Pätzold mit der gleichen Farbe frühzeitig vom Platz (80.). Die Tore der Steinfurther in Überzahl erzielten Michael Heile (47.), Philipp Karlin (52.), Christian Kemmerer (76.) und Marco Dobner (78.).

Türk Gücü Friedberg II - FC Ober-Rosbach II 4:1 (1:1): Einen guten Start erwischten die Friedberger. Sascha Brunkhardt gelang das frühe 1:0. In der Folge war für Türk Gücü mehr möglich. Um so überraschender glich Ober-Rosbach mit seiner ersten Möglichkeit kurz vor dem Pausenpfiff durch Alexander Zimmermann aus. Gökhan Akyüz schoss Friedberg wieder in Führung (50.

). Die erneute große Ausgleichsmöglichkeit bot sich Eray Ülger mit einem Strafstoß nach Foul an Zimmermann. Ülger setzte den Ball aber an das Lattenkreuz. Ismail Sogancis Treffer zum 3:1 brach den letzten Rosbacher Widerstand (78.). So war ein weiterer Treffer von Brunkhardt zum 4:1 die logische Folge.

SG Melbach II - SG Wölfersheim/Södel 2:3 (1:1): Im Nachbarschaftsduell stand es nach 60 Minuten 1:1. Dann kam die Spielgemeinschaft aus der Kerngemeinde binnen einer Minute zu zwei Toren. Sebastian Nagel und Benjamin Steinhauer schossen den Gast nach vorne. Zwar konnte Michael Rabke verkürzen (73.), doch am verdienten Sieg der physisch stärkeren Spielgemeinschaft änderte dies nichts mehr. Mario Schulz’ 0:1 (20.) hatte Uwe Schneiderwind sechs Minuten später ausgeglichen.

FCO Fauerbach II - VfB Friedberg II 4:3 (2:1): Zwar ging der in der Tabelle besser angesiedelte VfB in der achten Minute durch Timo Dechert mit 1:0 in Führung, doch danach waren die Fauerbacher die spielbestimmende Mannschaft. Treffer von Dany Eckley (30.) und Jerrit Kloster (40.) spiegelten die FCO-Vorteile nur bedingt wider. Florian Richly (55.

) und Matthias Richly (65.) erhöhten im zweiten Abschnitt auf 4:1. Danach zog der Schlendrian bei der Heimmannschaft ein. Daniel Sackmann mit einem Heber (67.) und Ivan Tomic per Foulelfmeter (70.) brachten die Kernstädter heran.

Auch interessant

Kommentare