Spisla verlängert beim SKV

  • schließen

Der SKV Beienheim, Tabellendritter in der Gruppenliga Frankfurt-West und einer der Aufstiegskandidaten, hat letzte Woche in der Trainerfrage Nägel mit Köpfen gemacht: Sebastian Spisla, seit Beginn der Saison 2018/2019 der Nachfolger von Karl-Heinz Stete, wird nach Angaben von SKV-Pressesprecher Stefan Raab auch in der kommenden Meisterschaftsrunde bei den Fußballern aus dem Reichelsheimer Stadtteil auf der Kommandobrücke stehen.

Der SKV Beienheim, Tabellendritter in der Gruppenliga Frankfurt-West und einer der Aufstiegskandidaten, hat letzte Woche in der Trainerfrage Nägel mit Köpfen gemacht: Sebastian Spisla, seit Beginn der Saison 2018/2019 der Nachfolger von Karl-Heinz Stete, wird nach Angaben von SKV-Pressesprecher Stefan Raab auch in der kommenden Meisterschaftsrunde bei den Fußballern aus dem Reichelsheimer Stadtteil auf der Kommandobrücke stehen.

Die Vertragsverlängerung mit dem 36-jährigen Übungsleiter sei, so Raab, relativ problemlos über die Bühne gegangen: "Unter seiner Regie hat sich unsere Mannschaft enorm weiterentwickelt. Dass wir im Gesamtklassement so weit vorne zu finden sind, kommt nicht von ungefähr und ist nicht zuletzt sein Verdienst. Da war es nur logisch, das wir uns mit ihm schon jetzt auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt haben." In diesem Zusammenhang ebenfalls von Bedeutung: Auch Torwarttrainer Christian Belzer hat sein Bleiben bekundet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare