Spieler kollabiert

  • vonRedaktion
    schließen

(sno). Schocknachricht kurz vor Heiligabend: Johannes Hofmann ist nach Angaben des Fußball-Regionalligisten FC Gießen in eine Klinik eingewiesen worden. Die für Mittwochnachmittag angesetzte Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft des FSV Mainz 05 wurde deswegen kurzfristig abgesagt.

Der 25-jährige Mittelfeldakteur ist nach Aussagen von FC-Notvorstand Turgay Schmidt am Mittwoch per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, nachdem er "kollabiert und bewusstlos" gewesen ist. "Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute im Namen der Mannschaft und des gesamten Vereins", erklärte Schmidt. "Die Mannschaft ist geschockt und kann unter diesen Umständen keinen Fußball spielen", meinte der Notvorstand, der sich zuerst die Einwilligung des Gegners aus Mainz und dann die Absegnung der Regionalliga Südwest GbR eingeholt hatte.

Hofmann war am vergangenen Samstag im MittelhessenDerby gegen Eintracht Stadtallendorf noch für den FC Gießen im Waldstadion aufgelaufen. Die Begegnung in Mainz soll am 12. Januar im Rahmen einer englischen Woche nachgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare