Spannung bis zum Schluss

  • schließen

(web). Spannend war es beim Stadtlauf in Nidda am Samstagabend bis zuletzt. Im Hauptlauf über zehn Kilometer lief ein Quartett aus Philip Meidt (TGV Schotten), Marc Bunzendahl (LG Altenstadt), Michael Victor (ASC Marathon Friedberg) und Gabriel Lautenschläger gemeinsam. "Marc und Philip haben plötzlich das Tempo verschärft, und sofort ist eine Lücke von 20 Sekunden zu mir und Gabriel gerissen", sagt der Friedberger Michael Victor:

"Henrik Apel ist bereits bei Kilometer drei sein Tempo gelaufen. 300 Meter vor dem Ziel am Rathaus konnte ich mich von Gabriel absetzen und bin mit 36:35 Minuten und einer Sekunde Vorsprung Dritter geworden", berichtete Victor. Über die vier Runden gewonnen hat schließlich Philip Meidt: 35:50 Minuten. Bunzendahl finishte drei Sekunden später.

Henrik Apel feierte mit 36:53 Minuten als Fünfter den zweiten Platz der M 30 vor Simon Bertsch und Jan Marten. ASCler Christoph Sulzer war mit 39:15 Minuten in der M 50 nicht zu schlagen, der M 40 Sieger Burkhard Guthmann (Laufprojekt Büdingen) beendete elf Sekunden später den 2018 baustellenbedingt ausgefallenen achten Wertungslauf der Oberhessen Cup-Serie. Michael Victor, Henrik Apel, Christoph Sulzer und Andi Höckendorff bejubelten den Teamsieg und drehten den Spieß um: Das Laufprojekt Büdingen musste mit Rang zwei vorliebnehmen.

Lediglich vier Frauen blieben unter der 50 Minuten-Schallmauer. 41:04 Minuten zeigte die Uhr für Kerstin Bertsch (TGV Schotten) im Ziel. 43:08 Minuten benötigte ihre Teamkollegin Lena Becker für den flachen Stadtkurs. Anke Kommertz (Sparkasse Marburg-Biedenkopf) fuhr mit 49:15 Minuten als Dritte den AK 50-Sieg ein. Mira Helger finishte als W 20-Zweite mit 49:45 Minuten.

Knapp 100 Läufer starteten im Hauptlauf, im Fünfer setzten sich von den 60 Aktiven Noah Finn Becker (LG Altenstadt) mit 19:06 Minuten und einer Sekunde Vorsprung auf Kerstin Bertsch durch. Christian Ache (TV Windecken) drückte mit 5:45 Minuten dem Schülerlauf seinen Stempel auf. Bei den Mädels war Mira Helget schnellste in der U 12.

Florian Stolz (Laufprojekt Büdingen) führt weiter die Serienwertung vor ASCler Christoph Sulzer an. Der Steinfurther wiederum behauptet mit zwei Punkten vor Burkhard Guthmann (Büdingen) die zweite Position. Bei den Frauen liegt Eva Sulzer (ASC Marathon Friedberg) nach wie vor deutlich vor Martina Schindler (BSG Sparkasse Oberhessen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare