Skyliners-Lazarett gefüllt

  • VonRedaktion
    schließen

(tim). Diego Ocampo hat als neuer Cheftrainer der Frankfurt Skyliners einen klaren Auftrag von der Klubführung bekommen. Der Spanier soll eine deutlich verjüngte Mannschaft entwickeln und dabei besonders die Talente aus der eigenen Kaderschmiede fördern und in der Basketball-Bundesliga (BBL) etablieren. Nach drei Wochen Vorbereitung ist letzteres Vorhaben fast schon wieder Makulatur.

Denn ausgerechnet die hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler Len Schoormann (18) und Bruno Vrcic (20) werden lange ausfallen. Vrcic hat einen Kreuzbandriss und wird mindestens sechs Monate fehlen. Wegen einer Schambeinentzündung wird Schoormann wohl drei bis vier Monate ausfallen. Eine OP ist wahrscheinlich. »Letzte Woche haben wir darüber nachgedacht, jetzt müssen wir es akzeptieren«, sagte Ocampo zwei Wochen vor dem BBL-Start gegen Braunschweig (26. September). Natürlich sei die Situation schlecht, aber er müsse nun bei diesem Punkt ansetzen.

Vrcic und Schoormann sind nicht die einzigen Verletzten. Trotz Vertragsverlängerung fehlt Richard Freudenberg wegen seiner Fersenprobleme. Ob er überhaupt noch mal Basketball spielen kann, ist unklar. Bereits die vergangene Saison hatte er komplett verpasst. Am Sonntag hatten die Hessen Zaccheus Darko-Kelly als Testspieler beim Vorbereitungsspiel gegen Karlsruhe (77:74) im Kader, weil Shooting Guard Reggie Hearn mit einer Fußverletzung unpässlich ist. Auch Flügelspieler Brooks DeBisschop fehlte wegen einer Zerrung. »Ohne drei Flügelspieler ist es schwierig, in der BBL zu bestehen«, sagte Ocampo. Er will noch einen deutschen Spieler holen. Das sei aktuell »schwer bis unmöglich«, sagte Manager Marco Völler. Die Skyliners können fast nur darauf hoffen, vielleicht noch irgendwo einen unzufriedenen Akteur im Laufe der Saison zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare