Badminton

Simon Krax für U 17-EM nominiert

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Simon Krax aus Assenheim ist vom Deutschen Badminton-Verband für die U 17-Europameisterschaft nominiert worden. Krax steht im Punktspielbetrieb für den Regionalligisten 1. BV Maintal auf dem Court.

»Simon hat in diesem vergangenen, schwierigen Jahr sehr engagiert trainiert und eine tolle Entwicklung genommen. Letztlich ist die Teilnahme an der U 17-EM die verdiente Belohnung für seinen Fleiß«, sagt Landestrainer Franklin Wahab.

Zuletzt hatte Krax bei internationalen Turnieren im Doppel mit David Eckerlin und im Mixed an der Seite von Pheline Krüger überzeugen können. Bundestrainer Michael Fuchs - selbst ehemaliger Olympia-Teilnehmer - hatte Ende Mai die stärksten deutschen Jugendspieler der Altersklassen U 17 und U 19 zu einem Sichtungsturnier nach Mülheim an der Ruhr eingeladen. Dort hatte sich Krax nach Ansicht des hessischen Landestrainers Wahab als »bester Allrounder« seiner Altersklasse präsentiert. Beim späteren DBV-Lehrgang in Hannover Mitte Juni lag der Trainingsfokus für den Niddataler vor allem in den Doppeldisziplinen. Nun erfolgte die Nominierung. Die deutsche U 17-Mannschaft besteht aus sechs Jungen und fünf Mädchen.

In der ersten August-Woche treffen sich die Jugendnationalspieler zum Lehrgang im schweizerischen Brig, eine Woche später ist ein Turnier in Frankreich geplant, gefolgt von einem Lehrgang in Frankfurt. Am 30. August reist das Team dann nach Slowenien. Die U 17-EM startet zunächst mit einem Team-Turnier, anschließend geht es in die Individual-Wettbewerbe.

Krax trainiert vor allem am Landesstützpunkt in Frankfurt und nimmt seit vier Jahren am Schule-Verbund-System mit der Carl-von-Weinberg-Schule als Eliteschule des Sports teil. Am Nachwuchsstützpunkt des Deutschen Badminton-Verbandes findet der Bundeskader-Spieler (NK 2) - selbst unter den erschwerten Rahmenbedingungen der vergangenen Monate - so ein optimales Trainingsumfeld vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare