1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Silvesterlauf-Ergebnisse n Siddi schnellster »Wetterauer« in Hanau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mw) An Silvester läuft’s und läuft’s. Rund um den Schiffenberg in Gießen, im Frankfurter Stadtwald und in Hanau-Oberrodenbach starteten zwischen den Jahren heimische Läufer/-innen bei den Silvesterläufen.

(mw) An Silvester läuft’s und läuft’s. Rund um den Schiffenberg in Gießen, im Frankfurter Stadtwald und in Hanau-Oberrodenbach starteten zwischen den Jahren heimische Läufer/-innen bei den Silvesterläufen. Knapp 3000 Teilnehmer konnten die drei Veranstaltungen kumuliert anziehen. Erfolgreichster Athlet aus dem heimischen Raum war Triathlet Sven Bartels von Tria Wetterau, der in Gießen über zehn Kilometer unter 35 Minuten blieb und Vierter wurde.

Aber auch Oberhessencup-Siegerin Andrea Meuser vom TSV Friedberg-Fauerbach überzeugte im Halbmarathon als zweite Frau in Mittelhessen. Zudem gab es zahlreichen Altersklassensiege für die »Wetterauer«.

Sven Bartels konnte sich in Gießen über zehn Kilometer sofort in der Spitzengruppe mit insgesamt sechs Mann festsetzen. Als sich die Gruppe am Berg auseinanderzog, fiel er an die letzte Position zurück. Bergab konnte es der Triathlet aber nochmal laufen lassen, überholte noch zwei Kontrahenten und verbesserte sich auf Rang vier unter den 386 Startern. »Kurz vor dem Ziel kam einer noch heran, aber ich habe dann angegriffen und er konnte nicht mehr folgen. Ein Verdienst unseres Sprinttrainings, welches unser Coach Oliver Weber mit uns einmal pro Woche absolviert«, meinte ein sehr zufriedener Bartels, der nach 34:54 Minuten die Ziellinie überquert hatte.

Trainer Oliver Weber musste sich nach Problemen im hinteren Oberschenkel mit Rang fünf in der M40 nach 37:02 Minuten begnügen. Dritter in dieser Altersklasse wurde der Gesamt-Achte Frank Wagner vom Lauftreff Butzbach (36:01) zehn Sekunden vor dem Tria-Wetterau-Neuzugang Florian Brodt (3. M20). Die W50 gewann Christa Bachmann vom TV Echzell in 48:36 Minuten, die M70 Peter Schubert von der TG Friedberg in 49:14 Minuten.

Auf dem gefrorenen Boden kam auch Andrea Meuser gut zurecht. Im Halbmarathon musste sie sich nur der zur deutschen Berglaufspitze zählenden Lea Bäuscher vom TSV Krofdorf-Gleiberg (1:27:07 Stunden) geschlagen geben. Nach 1:29:24 Stunden blieb der mehrfachen Altersklassen-Hessenmeisterin immerhin der erste Platz in der W40. Schnellster männlicher Athlet aus der westlichen Wetterau unter 299 Finishern war Ralf Vogelsberg vom TV Echzell in 1:26:59 Stunden (6. M30), der damit den Deutschen Meister mit der Marathonmannschaft, Gerald Baudek vom TSV Friedberg-Fauerbach (6. M40), um 23 Sekunden distanzierte. Altersklassensiege gab es neben Meuser für Brigitte Echzeller vom TV Echzell in der W60 (1:50:15) und Helga Wehner vom TG Groß-Karben in der W70 (2:34:35).

Im Schülerlauf waren Tom und Rebecca Weber (Tria Wetterau) nicht zu bremsen, denn sie waren die schnellsten in ihrer Alterskategorie (M10/W12).

Auf der schweren Strecke über 10,2 Kilometer in Oberrodenbach erreichten drei heimische Läufer binnen 15 Sekunden das Ziel. Stephan Siddi und Michael Wiener (beide TSV Friedberg-Fauerbach) liefen die erste Hälfte noch zusammen, ehe Siddi am zweiten steilen Anstieg davonziehen konnte und nach 41:02 Minuten das Ziel erreichte. Wiener (41:17) wurde auf den letzten Metern vom stark aufkommenden Dirk Bayer von der LG Rosbach-Rodheim überholt, der auf 41:16 Minuten kam. Keine Konkurrenz hatte Sina Crössmann in der W20, die die Friedbergerin in 48:04 Minuten dominierte. Sie war damit unter 322 Finishern siebtschnellste Frau.

Flach waren die zehn Kilometer in Frankfurt, jedoch drängelten sich über 2000 Aktive auf den teilweise schmalen Wegen mit Start und Ziel an der Wintersporthalle vor der Commerzbank-Arena. Die flottesten »Wetterauer« Beine hatte der Melbacher Stefan Gnendiger in 41:51 Minuten. Eine Bestzeit erzielte der Ober-Mörlener Manfred Heil, der die Strecke in 44:24 Minuten abspulte.

Die Ergebnisse

Gießener Silvesterlauf »Rund um den Schiffenberg«

1200 Meter Schüler: 1. M10 Tom Weber 4:35 Minuten, 1. W12 Rebecca Weber (beide Tria Wetterau) 4:42, 3. W12 Mirjam Therburg 6:28, 3. W13 Jessika Welsch (beide Lauftreff Butzbach) 7:00.

5 Kilometer - Männer (Auszug Top 20 von 46 Finisher): 5. Nikolaus Hermann (TSV Nieder-Mörlen) 19:48 Minuten, 9. Johannis Habicht (ASC Marathon Friedberg) 21:49, 12. Olaf Kalunka 22:44, 13. Berthold Kalunka (beide TSV Nieder-Mörlen) 22:49, 20. Norbert Habicht (ASC Marathon Friedberg) 24:57. - Frauen (45 Finisher): 21. Beate Dietz (TSV Nieder-Mörlen) 31:10.

10 Kilometer (386 Finisher): 4. (2. M20) Sven Bartels (Tria Wetterau) 34:54 Minuten, 8. (3. M40) Frank Wagner (Lauftreff Butzbach) 36:01, 10. (3. M20) Florian Brodt 36:11, 14. (5. M40) Oliver Weber (beide Tria Wetterau) 37:02, 28. (8. M40) Alexander Adam (TSV Friedberg-Fauerbach) 38:57, 31. (11. M20) Holger Steinhardt (Tria Wetterau) 39:22, 34. (10. M40) Ralf Bohlender (TV Echzell) 40:10, 52. (15. M40) Holger Liebmann 42:31, 59. (7. M45) Bernd Reich (beide Lauftreff Butzbach) 43:00, 60. (6. M50) Albert Weil (TV Ober-Mörlen) 43:20, 61. (8. M35) Markus Habicht (ASC Marathon Friedberg) 43:27, 70.

(3. MJA) Alexander Lotz (VfB Friedberg) 44:12, 72. (11. M45) Ulf Rödde (ASC Marathon Friedberg) 44:17, 78. (19. M40) Ulrich Feistel (TV Echzell) 44:31, 83. (13. M45) Markus Lambrecht (Lauftreff Butzbach) 45:04, 93. (7. M55) Thomas Popp 45:53, 100. (2. W35) Tanja Weber (beide Tria Wetterau) 46:33, 131. (1. W50) Christa Bachmann (TV Echzell) 48:36, 144. (7. M60) Jürgen Lieberknecht (Tria Wetterau) 49:07, 148. (1. M70) Peter Schubert (TG Friedberg) 49:14, 175. (5. W40) Birgit Hübner (ASC Marathon Friedberg) 50:59, 223. (5. W50) Heike Popp (Tria Wetterau) 53:30, 248. (9. W45) Ina Jäger 55:37, 344. (3. M70) Bodo Heil (beide Lauftreff Butzbach) 62:08, 374. (3. W60) Brigitte Vogt (FSV Maibach) 67:34.

Halbmarathon (299 Finisher): 19. (6. M30) Ralf Vogelsberg (TV Echzell) 1:26:59 Stunden, 23. (6. M40) Gerald Baudek 1:27:22, 29. (1. W40) Andrea Meuser (beide TSV Friedberg-Fauerbach) 1:29:24, 31. (3. M45) Donald Moszczynski (TV Echzell) 1:31:05, 40. (6. M45) Jörg Rossberg (ASC Marathon Friedberg) 1:32:57, 48. (11. M30) Jens Lückhof (TSV Friedberg-Fauerbach) 1:34:08, 60. (5. M50) Patrick Kaurisch (Tria Wetterau) 1:36:20, 71. (3. M55) Klaus Schäfer (RC Ilbenstadt) 1:38:43, 72.

(14. M45) Achim Lotz (ASC Marathon Friedberg) 1:39:10, 82. (4. M55) Manfred Christ (FSV Maibach) 1:41:02, 89. (15. M40) Uwe Gröb (TV Echzell) 1:42:18, 93. (14. M35) Joachim Mühl (LT Butzbach) 1:42:59, 97. (16. M35) Matthias Schäfer (Fun-Ball Dortelweil) 1:43:42, 99. (6. M55) Arno Rach (TSV Friedberg-Fauerbach) 1:44:00, 102. (3. W45) Sabine Kühne (Fun-Ball Dortelweil) 1:44:05, 133. (2. M60) Walter Löw 1:46:56, 156. (3. M60) Walter Horz (beide LG Rosbach-Rodheim) 1:50:13, 157. (1. W60) Brigitte Echzeller 1:50:15, 196. (6. W40) Ute Rebe (beide TV Echzell) 1:56:15, 206. (6. M60) Walter Theis 1:57:46, 207. (4. W50) Ulrike Berg 1:58:13, 299. (1. W70) Helga Wehner (alle TG Groß-Karben) 2:34:35.

Silvesterlauf in Frankfurt (10 Kilometer, 2034 Finisher) Auszug Top 500 Männer, Top 200 Frauen

Männer: 207. (21. M30) Stefan Gnendiger (TG Melbach) 41:51 Minuten, 213. (64. M20) Andreas Funk (Feuerwehr Ilbenstadt) 41:55, 360. (24. M50) Manfred Heil (TV Ober-Mörlen) 44:24, 372. (26. M50) Reinhard Schartl (ASC Marathon Friedberg) 44:36, 432. (33. M50) Klaus Arabin (Naturfreunde Bad Vilbel) 45:34, 446. (35. M50) Manfred Schleicher (TV Ober-Mörlen) 45:51, 460. (64. M35) Thomas Behme (Fun-Ball Dortelweil) 46:04. - Frauen: 127. (33. W40) Carola Bergelt (Druckerei Spiegler Bad Vilbel) 50:50, 155. (8. W50) Roswitha Haub-Depel (TV Ober-Mörlen) 52:31.

Silvesterlauf in Hanau-Oberrodenbach (10,2 Kilometer, 322 Finisher, Top 200)

32. (12. M30) Stephan Siddi (TSV Friedberg-Fauerbach) 41:02 Minuten, 34. Dirk Bayer (LG Rosbach-Rodheim) 41:16, 35. (7. M20) Michael Wiener (TSV Friedberg-Fauerbach) 41:17, 77. (33. M40) Ewald Schuhmacher (LG Altenstadt) 45:11, 118. (1. W20) Sina Crössmann (Friedberg) 48:04, 122. (50. M40) Norbert Anlauf 48:20, 136. (15. M50) Willy Wirth (beide LG Altenstadt) 49:21, 156. (17. M20) Christian Crössmann (Friedberg) 50:18. (mw)

Auch interessant

Kommentare