Ceh sieht "ordentliche Leistung"

  • schließen

Im letzten Spiel des Jahres gastierte die männliche A-Jugend des TSV Griedel in der Handball-Oberliga Hessen bei einem traditionsreichen Gegner. Bei der JSG Wallstadt, einem Unterbau des Leistungszentrums des TV Großwallstadt sowie des TV Kleinwallstadt, gab es mit 22:35 (7:15) die erwartete Niederlage.

Im letzten Spiel des Jahres gastierte die männliche A-Jugend des TSV Griedel in der Handball-Oberliga Hessen bei einem traditionsreichen Gegner. Bei der JSG Wallstadt, einem Unterbau des Leistungszentrums des TV Großwallstadt sowie des TV Kleinwallstadt, gab es mit 22:35 (7:15) die erwartete Niederlage.

Der Nachwuchs aus Griedel ließ sich vom großen Namen jedoch nicht einschüchtern, fand schnell ins Spiel und legte mit 3:2 (Köhler/5.) vor. In zwei Schritten rückten die Gastgeber aber die Kräfteverhältnisse schnell gerade. Ein erster 5:0-Lauf drehte das Spiel und bescherte der HSG binnen den folgenden sechs Minuten eine 7:3-Führung. Nachdem der Gast auf 7:4 (Keyserlingk/12.) verkürzt hatte, sorgte ein weiterer 5:0-Lauf für das 12:4 (22.). Bis zur Pause gestaltete sich das Spiel jetzt wieder ausgeglichen. Wie schon zu Beginn, war Griedel auch zum Start der zweiten Hälfte hellwach. Brunz, Rejab und Keyserlingk verkürzten auf 15:10. Nach dem 16:11 (Dämon/34.) folgte Teil drei der Wallstädter 5:0-Serien. Mit dem daraus resultierenden 21:11 (41.) war das Spiel entschieden. Bis auf 28:15 (48.) baute die Spielgemeinschaft ihren Vorsprung aus. Dieser 13-Tore-Vorsprung hatte auch beim Abpfiff noch Bestand, obwohl der TSV den Rückstand zwischenzeitlich auf 30:19 (Brunz/55.) verkürzte. "Wir haben das teilweise richtig gut gespielt, das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen und schmälert unsere ordentliche Leistung", befand TSV-Coach Thomas Ceh. Mit der Leistung seiner Jungs war er in der Summe zufrieden, bemängelte aber, ein besseres Ergebnis verpasst zu haben. "Mit mehr Konsequenz im Angriff und dem Vermeiden einiger unnötiger Gegentreffer lag dies durchaus im Bereich des Möglichen", so Ceh. Die TSV-Jugend geht nun in die Weihnachtspause und hat das nächste Spiel am 26. Januar in Oberursel.

TSV Griedel: Krüger, Heller; Mohamad, Schmidt, Rejab (4), Keyserlingk (2), Dämon (2), Müller, Kandemir, Brunz (7/3), Vogel, Köhler (7/1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare