Die besten Paare beim Bad Nauheimer Partnerschaftsvierer stellen sich gemeinsam mit Club-Präsident Hannes Thierer (r.) und Spielführer Sieghard Höhne (l.) zum Siegerfoto. FOTO: CHERUBIM
+
Die besten Paare beim Bad Nauheimer Partnerschaftsvierer stellen sich gemeinsam mit Club-Präsident Hannes Thierer (r.) und Spielführer Sieghard Höhne (l.) zum Siegerfoto. FOTO: CHERUBIM

Sieg für Wissig/Kreuder

  • vonKnut-Werner Cherubim
    schließen

(ch). Im Terminkalender des Bad Nauheimer Golfclubs genießt von jeher der Partnerschaft-Vierer - ehemals Ehepaar-Vierer genannt - eine besonderere Aufmerksamkeit, weil bei einem solch stressigen Spiel angeblich auch die Harmonie innerhalb der Partnerschaft gewissen Spannungen ausgesetzt sein könnte. Doch auch in diesem Jahr, selbst unter den besonderen Bedingungen der Coronavirus-Pandemie, ging alles gewohnt harmisch über die Bühne.

Bei der Siegerehrung verkündete Club-Präsident Hannes Thierer, dass die bislang wegen der Corona-Krise ausgefallene Jahresmitgliederversammlung voraussichtlich im September nachgeholt werde, ehe Spielführer Sieghard Höhne die Geschenkkörbe an die siegreichen Paare verteilte.

Den Wanderpokal (der Partnerschafts-Vierer ist ein Netto-Spiel) sicherten sich Sebastian Wissig und Hannah Kreuder mit 45 Stablefordpunkten, auf den weiteren Plätzen rangierten Claudia und Dominik Wünsch (41), Conny und Diet-rich Krauße (40) sowie Birgid Scherer/Hans-Jürgen Harmsen (40).

In der Brutto-Wertung lagen Titelverteidiger Helga Laboy/Walter Bell mit 26 Stablefordpunkte erneut vorne, dicht dahinter Gertrud und Franz Schubert (25). Außer Konkurrenz erzielten der Pro-Spieler Duncan Smith mit Ehefrau Sonja mit 29 Punkten das beste Ergebnis des Tages.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare