Floorball

Sieg im Spitzenspiel: Griedel bleibt Tabellenführer

  • schließen

Floorball Griedel bleibt dank einer starken Leistung gegen die TSG Erlensee weiter Tabellenführer der Regionalliga. Das Team siegte im Spitzenspiel mit 9:7 (4:2/4:1/1:4) gegen den bis dato punktgleichen Verfolger.

Floorball Griedel bleibt dank einer starken Leistung gegen die TSG Erlensee weiter Tabellenführer der Regionalliga. Das Team siegte im Spitzenspiel mit 9:7 (4:2/4:1/1:4) gegen den bis dato punktgleichen Verfolger.

Beide Teams legten los wie die Feuerwehr: Bereits nach 23 Sekunden erzielte Dominik Puth mit einem "Bauerntrick" das 1:0. Keine Minute später traf Moritz Wirth zum 2:0 (2.). Erlensee konterte wiederum keine 60 Sekunden später mit dem Anschlusstreffer. Nach dieser wilden Anfangsphase sortierten beide Teams ihre Abwehr. Tempo und Torchancen gab es dennoch reichlich. Philipp Brücher erhöhte schließlich auf 3:1 (12.), Erlensee konnte jedoch wieder kurz darauf verkürzen (15.). 90 Sekunden vor der Pause erzielte Joschka Brücher das 4:2.

Auch im zweiten Abschnitt ließen beide Teams nicht nach: Tom Karppinen erzielte zunächst das 5:2 (27.), doch Erlensee nutzte kurz darauf das erste Powerplay, um auf 3:5 zu verkürzen. Nun bog Griedel auf die Siegerstraße ein: Christoph Mais erzielte nach Ballgewinn das 6:3 (32.), Goalie Martin Unger hielt einen Penalty, ehe Philipp Brücher (38.) und Rikard Blomberg (39.) kurz vor der zweiten Pause auf 8:3 stellten.

Im letzten Drittel zeigte Erlensee aber einmal mehr seine Comebackqualitäten: Zwar gelang Joschka Brücher in Unterzahl das 9:3 (43.), doch Erlensee nutzte im Anschluss sein Powerplay, um wieder zu verkürzen. Es folgten sehr zerfahrene Minuten, in denen es Zeitstrafen auf beiden Seiten gab. Die Unordnung nutzte Erlensee für zwei Tore zum 6:9 (48., 49.). Doch das 7:9 kurz vor dem Ende kam zu spät, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare