imago1001484087h_140421_4c
+
Trainer Sebastian Gleim von den Skyliners Frankfurt wird zur kommenden Saison Headcoach in Crailsheim.

Sebastian Gleim verlässt Frankfurt

  • vonDPA
    schließen

(dpa/pm). Basketball-Bundesligist Fraport Skyliners aus Frankfurt verliert zum Saisonende seinen Trainer Sebastian Gleim. Der Coach übernimmt bei Ligarivale Hakro Merlins Crailsheim, wo sich der finnische Chefcoach Tuomas Iisalo im Sommer verabschiedet. Dies teilten die beiden Vereine am Dienstag mit. Wer in Frankfurt Nachfolger von Gleim wird, steht dagegen noch nicht fest.

Die Verantwortlichen führen aber nach eigenen Angaben bereits »intensive Gespräche mit potenziellen Nachfolgern.«.

Mit Gleim verlieren die Skyliners eine Konstante: Der aktuell jüngste Coach der Liga war 2014 in seine hessische Heimat zurückgekehrt, um als Leiter Nachwuchs- und Schulförderung zu arbeiten. Als Headcoach der NBBL-Mannschaft gewann der gebürtige Bad Hersfelder die Vizemeisterschaft der U 19-Bundesliga, war nebenbei als Assistenztrainer für diverse Jugendnationalmannschaften aktiv und übernahm schließlich 2017 die Pro B-Mannschaft der Skyliners, ehe er 2019 die Nachfolge von Erstmannschaftstrainer Gordon Herbert antrat.

»Die Zeit bei den Fraport Skyliners war und ist die lehrreichste Phase meines Lebens. Jeden Tag habe ich für diesen Klub mein Herz in der Halle und auf dem Spielfeld gelassen - und ich kann mit großem Stolz sagen: Es hat sich gelohnt!«, lässt sich Gleim in einer Pressemitteilung des Klubs zitieren.

Gunnar Wöbke, der Geschäftsführender Gesellschafter der Skyliners sagte: »Ich freue mich sehr für Sebastian, dass er eine neue Herausforderung als Headcoach gefunden hat. Er hat in Frankfurt einen hervorragenden Job gemacht.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare