38 Urkunden kann der TSV Nieder-Mörlen an die Sportabzeichen-Absolventen vergeben. BF
+
38 Urkunden kann der TSV Nieder-Mörlen an die Sportabzeichen-Absolventen vergeben. BF

Screenshots und Videos als Nachweis

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). 38 Absolventen legten beim TSV Nieder-Mörlen im zu Ende gehenden Jahr die Prüfungen zum deutschen Sportabzeichen ab. Zwei weitere Teilnehmer stehen noch vor einer erfolgreichen Beurkundung. Ihre Abgabefrist für den Teilbereich Schwimmen wurde bis zum 30. Juni 2021 vom Landessportbund Hessen verlängert, da es wegen Corona zeitweise nicht möglich war, in ein Schwimmbad zu kommen.

Insgesamt 14 Urkunden gingen an die Jugend. Darunter war zehnmal das Goldene Abzeichen, zweimal das Silberne und zweimal Bronze. Bei den Erwachsenen gab es 24 erfolgreiche Absolventen. 16-mal holten die Prüflinge Gold, sechsmal Silber und zweimal Bronze. Unter den insgesamt 40 Teilnehmern waren zwei Menschen mit Behinderung. 25 Personen waren weiblich und 15 männlich.

Überhaupt war 2020 coronabedingt einiges anders: Einige Sportler drehten Videos vom Seilspringen, andere reichten ihre Handy-Screenshots ein, um Nachweise für die Lauf- und Radstrecken zu erbringen. Aber auch die Zeit zwischen den beiden Lockdowns wurde genutzt, um sich auf dem Waldsportplatz zu treffen und unter geltenden Hygienebedingungen doch die eine oder andere Disziplin vor Ort zu absolvieren. Dazu zählten Schleuderball, Weitsprung und Sprint. Ebenso versuchten sich einige im Hochsprung.

Insgesamt sind die beiden Prüferinnen Carmen Nader und Beate Dietz mit der Saison 2020 sehr zufrieden. Sie bedauern nur, dass keine offizielle Übergabe der Urkunden stattfinden kann. Der Verein verteilt diese in die Briefkasten der Teilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare