Frauenfußball

Schwere Gegner

  • schließen

(kun). In der Fußball-Verbandsliga Süd haben die Fußballerinnen des SC Dortelweil am 14. Spieltag eine echte Herkulesaufgabe vor der Brust. Am Samstagnachmittag ab 17 Uhr empfängt die Elf von SCD-Coach Richard Pohlner den ungeschlagenen Tabellenführer 1. FC Mittelbuchen. Auch in der Gruppenliga Frankfurt ist der Spitzenreiter zeitgleich bei der Spvgg. 08 Bad zu Gast. Derweil wartet auf den SVP Fauerbach gegen die FSG Niedermittlau/Lieblos ein Sechs-Punkte-Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Verbandsliga Süd / SC Dortelweil - 1. FC Mittelbuchen (Sa. 17 Uhr):"Das Hinspiel in Mittelbuchen haben wir äußerst unglücklich mit 1:2 verloren. Auch im Rückspiel wollen wir dem Meisterschaftsfavoriten das Leben so schwer wie möglich machen. Mit einer ähnlichen Leistung wie beim starken Auftritt unter der Woche gegen Frankfurt werden wir etwas Zählbares holen", ist SCD-Coach Richard Pohlner überzeugt. "Im letzten Spiel des Jahres erwarten wir eine kampfbetonte Partie, in der wir von Beginn an die Zweikämpfe annehmen und konsequent verteidigen müssen", weiß Pohlner. Mit neun Siegen und einem Unentschieden bei nur neun Gegentoren steht der 1. FC unangefochten an der Tabellenspitze.

Gruppenliga Frankfurt / FSG Niedermittlau/Lieblos - SVP Fauerbach (Sa. 17 Uhr):Entgegen dem Trend - den Fauerbacherinnen gelang in den letzten fünf Spielen nicht ein Sieg - sollen für die Gäste im Kellerduell mit der FSG wieder drei Punkte herausspringen. In der Tabelle trennen beide Mannschaften nur vier Zähler. Nachdem das Hinspiel zwischen beiden Teams mit einem torlosen Unentschieden endete, soll das zweite Aufeinandertreffen ereignisreicher werden. Doch die Fauerbacherinnen stellen mit nur fünf Treffern den harmlosesten Angriff der gesamten Gruppenliga.

Spvgg. 08 Bad Nauheim - SV Niederursel (Sa. 17 Uhr):"Die Gäste sind der klare Favorit. Das haben sie schon beim 6:0-Erfolg im Hinspiel eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Gegen den Tabellenführer haben wir nichts zu verlieren und können völlig befreit aufspielen", erklärt Bad Nauheims Trainer Alexander Bönsel. Personell können die Kurstädterinnen nahezu aus dem Vollen schöpfen. Einzig Leann Hübner fällt krankheitsbedingt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare