Eishockey

Ein Schwede für Löwen Frankfurt

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Eishockey-Zweitligist Löwen Frankfurt hat die erste Ausländerlizenz vergeben. Der Schwede Sebastian Collberg verstärkt den Angriff. Der Stürmer, der von den Montreal Canadiens in der zweiten Runde des NHL-Drafts 2012 verpflichtet wurde, absolvierte mehr als 250 Spiele in der schwedischen Top-Liga SHL.

"Sebastian ist ein Spieler mit sehr viel Potenzial. Nachdem ihm auch aufgrund mehrerer Verletzungen der große Durchbruch nicht gelungen war, will er im zweiten Anlauf durchstarten", sagt Sportdirektor Franz Fritzmeier.

Collberg (26) absolvierte in der ersten schwedischen Liga 238 reguläre Saisonspiele. Dabei erzielte er 51 Punkte (26 Tore, 25 Assists). Weiterhin machte er 15 Playoff-Spiele (ein Tor, vier Assists). 2012 wurde Collberg von den Montreal Canadiens ausgewählt. Noch im selben Jahr gab er sein Debüt in der nordamerikanischen AHL für Hamilton (zwei Spiele). Von 2014 bis 2016 spielte er in der AHL für Bridgeport und kam in 88 Partien auf 28 Punkte (sieben Tore / 21 Assists). Zuletzt spielte er in Graz (vier Tore / neun Assists).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare