Kegeln

Schwarzes Wochenende für SG Friedberg/Dorheim

  • schließen

Ein tiefschwarzes Wochenende erlebten die Kegler der SG Friedberg/Dorheim am vergangenen Spieltag. Beide höherklassig vertretenen Mannschaften verloren ihre Ligaspiele – teilweise sogar hoch.

Ein tiefschwarzes Wochenende erlebten die Kegler der SG Friedberg/Dorheim am vergangenen Spieltag. Beide höherklassig vertretenen Mannschaften verloren ihre Ligaspiele – teilweise sogar hoch.

2. Bundesliga Mitte Männer / SG Hainhausen – SG Friedberg/Dorheim 5737:5656: Auch auswärts kann die SG Friedberg/Dorheim derzeit nicht siegen. Trotz durchweg starker Einzelergebnisse von über 900 Holz gab es in Hainhausen eine relativ deutliche Pleite. Es spielten Holger Preuß (951 Holz), Markus Kastl/Michael Meyer (412/453) und Mario Klein (974), der sich am seltenen Titel "Tagesbester" erfreuen durfte. Nach dieser Gruppierung lagen die Männer aus dem Herzen der Wetterau schon mit 79 Kegel zurück. In der Endgruppierung spielten Stefan Pfeiffer (956), Tobias Wolf (967) und Christian Jöckel (943). Hier gab man lediglich zwei Kegel ab, was nach der ersten Runde an der Niederlage aber nichts mehr änderte.

Gruppenliga 2 Männer / KSC Hainstadt II – SG Friedberg/Dorheim II 5855:5311: Die zweite Mannschaft der SG verlor überdeutlich in Hainstadt. Der Protokollant saß ratlos vor dem Bildschirm angesichts des um fast 500 Holz großen Unterschiedes beider Mannschaften. Für Friedberg/Dorheim spielten Ralph-Peter Heinisch (977 Holz), Fabian Droste (806), Friedel Wolf (837), Hans-Joachim Droste (858) und Martin Reitz (953).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare