1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Schwalheim tauscht die Plätze mit SKV Beienheim II

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ottwin Storck

Kommentare

Dem SV Schwalheim reichte in der Kreisliga B Nord ein 2:2 gegen den SVP Fauerbach, um Platz eins zu übernehmen. Von diesem rutschte der SKV Beienheim II ab (1:3 in Oppershofen).

In drei von fünf Spielen in der Fußball-Kreisliga B Nord am Sonntag gewann jeweils das Heimteam mit 3:1. Inter Reichelsheim gelang dies gegen den VfR Butzbach ebenso wie dem TFV Ober-Hörgern gegen den SV Hoch-Weisel II. Durch das 3:1 der SG Oppershofen gegen Beienheim II musste die SKV-Reserve Platz eins an den SV Schwalheim abgeben. Den Germanen reichte ein 2:2 gegen den SVP Fauerbach.

SV Schwalheim – SVP Fauerbach 2:2 (0:1): Die Fauerbacher boten den Schwalheimern 90 gleichwertige Minuten und rangen dem nicht überzeugenden Favoriten ein Unentschieden ab. Unmittelbar vor der Pause brachte Fabian Breuning den Gast per Strafstoß mit 1:0 nach vorne. Tom Hachenburger (62.) und Tim Schneiderwind (80.) drehten das Ergebnis in ein Schwalheimer 2:1. Eine Minute vor dem Abpfiff erzielte Manuel Allgäuer das 2:2.

SV Staden II – FSG Wisselsheim 1:0 (1:0): Ein Tor vom Elfmeterpunkt aus reichte dem SV Staden II zum Dreier. Pierre May verwandelte den Strafstoß nach Foul an Paul Kucher zum Tor des Tages. Der Sieg war hochverdient, da die Gäste sehr selten in die Stadener Tornähe kamen und sich nur eine Möglichkeiten in den 90 Minuten erspielten.

TFV Ober-Hörgern – SV Hoch-Weisel II 3:1 (2:0): Ober-Hörgerns Pressewart Thomas Stein sprach von einem verdienten Sieg in einem keineswegs überragenden Spiel gegen laufstarke Gäste. Gunar Geitels 1:0 (3.) ebnete den Weg zum Dreier. Niklas Eckert (24. und 50.) erhöhte auf 3:0. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff erzielte Osman Celikkale mit einem Heber den Weiseler Ehrentreffer.

Inter Reichelsheim – VfR Butzbach 3:1 (2:1): Reichelsheim hatte gut begonnen, stellte aber nach den Toren von Gökhan Karaca (11.) und Enis Cirak (13.) das Fußballspielen ein. Auch Butzbach bot außer Gerard Martschs 1:2-Anschluss (44.) nichts Sehenswertes. Hakan Kardas’ 3:1 (70.) blieb das einzig Nennenswerte in Spielabschnitt zwei.

SG Oppershofen – SKV Beienheim II 3:1 (1:0): Oppershofens Trainer Christian Ehnert hatte nach der katastrophalen Vorstellung seiner Abwehr vor Wochenfrist die Mannschaft umgebaut. Aus der sicheren Defensive heraus leistete sich die SGO im Aufbauspiel kaum Ballverluste. Die Folge war eine 90-minütige Überlegenheit. Mike Schmidt gelang nach vier Minuten das beruhigende 1:0 mit einem Heber. Mit einem verwandelten Handelfmeter bauten Gerhard Suchantke (63.) sowie Mike Schmidt (73.) den Vorsprung auf 3:0 aus. Beienheims Treffer durch Mike Michalak (85.) war nur eine Fußnote.

Auch interessant

Kommentare