Schwab erzielt Ehrentreffer

(dbf/mn) Die gute Nachricht vorweg: Der EC Bad Nauheim hat sein abschließendes Meisterschaftsspiel in der Eishockey-Oberliga Nord verletzungsfrei überstanden und kann - sofern nichts Unvorhersehbares passiert - am Freitag in Bestbesetzung in das Playoff-Halbfinale gegen die Rostock Piranhas gehen

Vor 1342 Zuschauern im Stadion am Berliner Platz unterlagen die Roten Teufel am Sonntag beim ESV Kaufbeuren mit 1:4 (0:1, 1:2, 0:1), wobei Fred Carroll, der Trainer der Wetterauer, in dieser bedeutungslosen Partie die grippegeschwächten Alexander Baum, John Hooks und Lanny Gare gar nicht erst mit auf die Reise ins Allgäu genommen hatte, so dass die Wetterauer exakt drei Blöcke aufbieten konnten.

Ausgeglichen verlief der erste Abschnitt. Nachdem Christian Franz gegen Dominic Krabbat die Notbremse gezogen hatte, parierte RT-Keeper Daniel Wrobel den anschließend von eben jenem ESV-Stürmer geschossenen Penalty (7.). Kevin Saurette traf den Pfosten (11.), auf der Gegenseite verfehlte Jan Barta in doppelter Überzahl nur knapp. Exakt eine Sekunde vor der ersten Sirene erzielte Krabatt aus spitzem Winkel mit einem Schuss über die Stockhand die ESV-Führung.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts verwertete Rob McFeeters einen von der Torwart-Maske zurückspringenden Puck irregulär zum 2:0. In der 23. Minute traf Jordan Webb aus dem Gewühl heraus zum 3:0 für die Gastgeber. Die Roten Teufel kamen in der 37. Minute zum Anschluss. Tobias Schwab nutzte einen kurzen Moment der Orientierungslosigkeit von ESV-Torwart Leo Conti zum 1:3.

Der Schlussabschnitt plätscherte schließlich so dahin. Eine sehenswerte Kombination schluss Dominic Krabbat mit seinem zweiten Tagestreffer zum 4:1-Endstand ab.

EC Bad Nauheim: Wrobel - Gogulla, Gall, Vogler, Eade, Ludwig, Franz - Lavallee, Hare, Baldys, Barta, Schwab, Haiduk, Althenn, Willkom, Breiter.

Tore: 1:0 (20.) Krabbat (Webb, McFeeters - 5-4), 2:0 (21.) McFeeters (Webb, Schäffler), 3:0 (23.) Webb (McFeeters, Selea), 3:1 (37.) Schwab (Gogulla, Eade), 4:1 (50.) Krabbat. - Strafminuten: Kaufbeuren 14, Bad Nauheim 14. - Zuschauer: 1342.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare