Leichtathletik

Schulz Sechste im Mehrkampf

  • vonRedaktion
    schließen

(jn). Bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Darmstadt sind Sarah Schulz und Helena Schneeberger von der LG Ovag Friedberg-Fauerbach an den Start gegangen. Sarah Schulz absolvierte dabei ihren ersten Siebenkampf überhaupt und wurde gute Sechste in der weiblichen Jugend U18 mit 4005 Punkten.

In vier Disziplinen konnte die LG-Athletin persönliche Bestleistungen aufstellen. Über 100 Meter Hürden finishte Schulz in 17,22 Sekunden - erhofft hatten sie und ihre Trainerin Marion Michel sich eine Zeit um 16,5 Sekunden. Auch im Hochsprung überquerte sie mit 1,41 Meter eine lediglich ordentliche Höhe. Doch dann legte Sarah Schulz richtig los. Mit 8,56 Metern verbesserte sie ihre Bestweite im Kugelstoßen um mehr als einen Meter. Und über 100 Meter sprintete sie in 12,90 Sekunden "endlich unter 13", so die Trainerin. Nach dem ersten Tag lag Schulz auf Rang neun.

Im Weitsprung katapultierte sie sich an Tag zwei auf 5,17 Meter - die nächste Bestleistung. 24,60 Meter im Speerwurf folgten, bevor der abschließende 800-Meter-Lauf anstand. Hier rannte Sarah Schulz stolze neun Sekunden schneller als je zuvor, sammelte in 2:28,99 Minuten (drittschnellste Zeit aller Teilnehmerinnen) Zähler im Kampf um die Gesamtwertung, was ihr am Ende einen tollen sechsten Platz einbrachte. "Sarah war im Lockdown extrem fleißig und wurde nun durch diesen Wettkampf belohnt", freute sich Michel.

Teamkollegin Helena Schneeberger ging im Siebenkampf der W15 an den Start. Hier sammelte sie 3026 Zähler und wurde Neunte. Bedingt durch die außergewöhnliche Saison konnte Schneeberger nur wenig Wettkampfpraxis sammeln. Über 100 Meter finishte sie in 13,95 Sekunden, die 80 Meter Hürden absolvierte sie in 14,71 Sekunden - Saisonbestmarke. Es folgten 8,18 Meter und 26,35 Meter in den Disziplinen Kugelstoß und Speerwurf. Im Weitsprung kam die LG-Athletin nicht in den Bereich ihrer Bestmarke (4,46m). So blieb nach 1,38 Metern im Hochsprung und 3:14,79 Minuten zum über die 800 Meter Rang neun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare