Schmidt auf Platz zwei

  • vonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Beim auf Bundesebene neu ins Leben gerufenen Wettbewerb "Meisterschütze 2020#DuUndDeinVerein" hat Florian Schmidt von der Sportschützengemeinschaft Echzell sensationell den zweiten Platz in der Disziplin Luftpistole belegt.

Nach der Absage aller Meisterschaften von den Bezirken bis hin zur Deutschen Anfang März hat der Deutsche Schützenbund diesen Wettbewerb jetzt ins Leben gerufen, nachdem der Schießbetrieb unter Hygnieneauflagen wieder möglich wurde. An dem Online-Fernwettkampf (Qualifikation) nahmen 4419 Sportschützinnen und -schützen aller Altersklassen in verschiedenen Disziplinen teil, darunter Florian Schmidt im Wettbewerb Luftpistole. Nach dem Qualifikationsranking der 778 Luftpistolenschützen belegte er als einziger Nicht-Bundesliga-Schütze den 4. Platz mit 454,4 Ringen. Im Finale der vier besten Schützen in Wiesbaden wurden bei 20 abzugebenden Schüssen nur solche als Treffer/Hits gewertet, die mindestens eine 10,2 waren. Dort musste Florian Schmidt im Goldfinale gegen Susanne Roß von der HSG Regensburg antreten und führte zwischenzeitlich sogar mit 3 Hits. Schlussendlich setzte sich die Regensburgerin mit 8:7 gegen Florian Schmidt durch, was jedoch die bravouröse Leistung des Echzellers nicht im Geringsten schmälert. Auf die Frage des Moderators, was er mit dem Preisgeld in Höhe von 400 Euro machen werde, antwortete Florian Schmidt, seine Echzeller Sportschützengemeinschaft in dieser schwierigen Zeit unterstützen zu wollen. Und deren Mitglieder freuten sich sehr über den Erfolg ihres Schützenkameraden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare