Schleicher erklärt Rücktritt

(pv) Rosel Schleicher (Dauernheim), die Präsidentin des Hessischen Turnverbandes (HTV), hat am Freitag ihren sofortigen Rücktritt erklärt.

"Das Präsidium des Hessischen Turnverbandes respektiert diesen Schritt", erklärte Ehrenpräsident Rolf Dieter Beinhoff. Grund sind unüberbrückbare Differenzen hinsichtlich der strategischen Ausrichtung des Verbandes zwischen der Mehrheit des Präsidiums und der Präsidentin.

In seiner Sitzung in der kommenden Woche wird das Präsidium über eine kommissarische Nachfolgeregelung beraten, die dann durch den Landeshauptausschuss im April beschlossen werden soll. Bis dahin werden die vakanten Aufgaben durch die Vizepräsidenten übernommen.

Rosel Schleicher war im November 2012 vom Landesturntag einstimmig ins Amt gewählt worden. In ihrer kurzen Amtszeit hat sie sich insbesondere für die Intensivierung der Kooperation mit den Dachverbänden und eine finanzielle Neuausrichtung des Verbandes eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare