Handball-Testspiel

Sand im Getriebe der HSG Wetzlar

  • schließen

(pie). Im letzten Test vor dem Re-Start in die Handball-Bundesliga mühte sich die HSG Wetzlar beim "2. mrd-Cup" in Neunkirchen zu einem 27:27- Unentschieden gegen Zweitligist TuS Ferndorf.

"Bei allem Respekt vor der starken Leistung der Ferndorfer, aber das war ein Spiel, in dem ich bei den meisten unserer Spieler sehr vieles vermisst habe: die Einstellung, Kampfgeist und Beinarbeit in der Abwehr sowie Esprit und Zielstrebigkeit im Angriff. Das kann und darf nicht sein", war HSG-Geschäftsführer Björn Seipp entsprechend sauer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare