1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Salih Yasaroglu avanciert zum Topfavoriten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit den Partien zwischen der Usinger TSG und dem FC Rödelheim (4:2) sowie dem SV Nieder-Wöllstadt und der SG Ober-Erlenbach (2:2) wurden am vergangenen Samstag und Sonntag die Pforten der Gruppenliga Frankfurt-West für das Jahr 2008 definitiv geschlossen, denn Klassenleiter Harald Vorndran (Frankfurt) hatte von vorneherein verfügt, nach dem 7. Dezember die Weihnachtspause einzuläuten und deshalb alle noch zu absolvierenden Nachhol-Begegnungen - insgesamt vier - ins neue Jahr zu legen.

Zweifellos eine vernünftige Entscheidung, die freilich auf andere Fußball-Ligen mit »Friedberger« Beteiligung wegen der größeren Klassenstärke nicht übertragbar ist. Und eben deshalb geht’s laut Terminplan, dem wegen der unsicheren Wetterlage allerdings nur mit höchster Vorsicht zu begegnen ist, am kommenden Wochenende in der Hessenliga, in der Verbandsliga-Süd (Nachholpartien), in der Kreisoberliga, in der A-Liga Friedberg (Neuansetzungen ausgefallener Spiele) sowie in den B-Ligen 1 und 2 noch einmal mit Volldampf zur Sache.

Vorsicht ist auch geboten, wenn’s um Punkteabzüge durch Verbandsgremien und deren tabellenmäßige Berücksichtigung geht. Beispiel KSV Tempo Frankfurt: Dass der Frankfurter Gruppenligist Paragraph 27 der Spielordnung (mindestens zwei am Spielbetrieb teilnehmende Jugendmannschaften) nicht erfüllt habe und somit ein Sechs-Punkte-Abzug im Raum stehe, sei, so Thorsten Bastian, der Vorsitzende des Regionalsportgerichts, noch nicht rechtskräftig, weil die Feststellung dieses Tatbestandes durch die Geschäftsstelle des Hessischen Fußball-Verbandes im Rahmen eines »reinen Verwaltungsaktes« erst noch vollzogen werden müsse: »Danach hat der betroffene Verein das Recht, beim Verbandsspielausschuss Beschwerde einzulegen.

« Dies bedeutet: Bis dem Tabellenzwölften der Gruppenliga Frankfurt-West tatsächlich sechs seiner 18 Zähler vom Konto gestrichen werden, kann es - wenn überhaupt - noch eine ganze Weile dauern.

Derweil herrschte beim »Wetterauer Torjäger-Cup« am ersten Dezember-Wochenende aufgrund der ungewöhnlich früh erfolgten Komplett-Absage am Donnerstag durch den Kreisfußballausschuss Friedberg in allen Ligen unterhalb der Gruppenliga zwar nahezu absolute Funkstille - mit Ausnahme der Partie der B-Liga, Gruppe 2, FSG Burg-Gräfenrode II - VfR Ilbenstadt II. Dennoch hat sich in Bezug auf das Rennen um den »Goldenen Torjäger« Wichtiges ereignet: Salih Yasaroglu, treffsicherer Stürmer in Diensten des KSV Klein-Karben auf der Hessenliga- und Gruppenligabühne, markierte bei der 3:4-Niederlage seines Klubs in Vellmar nämlich zwei Treffer und zählt somit ab sofort zu den Top-Favoriten in der November/Dezember-Wertung. - Nachfolgend die Torjägerlisten der Hessen- und Gruppenliga Frankfurt-West (in der B-Liga 2 trafen keine Spieler vorderer Plätze):

Hessenliga / KSV Klein-Karben

17 Tore: Salvatore Bari.

7 Tore: Selim Aljusevic.

3 Tore: Salih Yasaroglu, Florian Decise.

2 Tore: Jens Paetzold, Ufuk Cicek.

1 Tor: Kerem Kaya, Uli Strenkert, Kevin Simmons, Miroslav Badrov.

Gruppenliga Frankfurt-West

19 Tore: Salih Yasaroglu (KSV Klein-Karben II).

14 Tore: Benjamin Köller (FC Rödelheim), Patrick Hildebrand (Eintracht Oberursel).

13 Tore: Dominik Bettin (SG Bornheim/GW).

12 Tore: Daniel Contin (SV Nieder-Wöllstadt), Andreas Dittrich (Germania Enkheim).

11 Tore: Cem Dagasan (FC Rödelheim), Thomas Pitzke (Germania Enkheim).

10 Tore: Thomas Prasler (EFC Kronberg), Mustafa Zürlür (TuS Merzhausen), Frank Nickel (Usinger TSG).

9 Tore: Marcel Kopp (SV Nieder-Wöllstadt), Zoran Vasiljevic (FC Ober-Rosbach), Michael Peter (Germania Enkheim), Marcel Biskup (Eintracht Oberursel).

8 Tore: Christian Adler (SV Nieder-Wöllstadt), Daniele Pagliaro (SG Ober-Erlenbach), Moritz Schneider (SG Bornheim/GW), Pierre Banek (Eintracht Oberursel).

7 Tore: Halil Yilmaz (TSV Bad Nauheim), Mohamed El Baouti (FC Rödelheim), Kai-Jörgen Schnitter (Usinger TSG), Florian Geier (Eintracht Oberursel), Christian Liebig (DJK Bad Homburg), Tolga Kocak (Rot-Weiß Frankfurt II).

Uwe Born

Auch interessant

Kommentare