Handball-Bundesliga

Saison-Aus für Stefan Kneer

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Abschluss von zwei anstrengenden Wochen für die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar, ehe es in die Länderspielpause geht. Am Samstagabend (20.45 Uhr) ist die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider in der Rothenbach-Halle Kassel im Hessen-Derby bei der MT Melsungen gefordert.

Bei den Nordhessen ging es in den letzten Wochen alles andere als ruhig zu. Erst bekamen Coach Heiko Grimm und die Mannschaft eine Drei-Spiele-Frist, doch nach einem schmeichelhaften Unentschieden bei den Eulen Ludwigshafen war für den Coach schon nach einer Partie Schluss. Die Verantwortlichen stellten nur einen Tag später den neuen Coach vor: Gudmundur Gudmundsson. Wetzlar wird sich darauf einstellen müssen, dass die zuletzt gezeigten Fortschritte in der MT-Defensive weiter vorangeschritten sind.

Der HSG steht bei dieser Aufgabe Stefan Kneer weiterhin nicht zur Verfügung. Schlimmer noch: Der Rückraumspieler muss wegen anhaltender Rückenprobleme nun doch operiert werden und fällt somit für rund vier Monate und damit bis zum Saisonende aus. Nils Torbrügge wird trotz seiner Schulterprobleme wie in den vergangenen Wochen seinen Einsatz anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare